Vollsperrung auf B1 sollte weiträumig umfahren werden

Bundesstraße 1

Wer sich am Samstagabend auf der Bundesstraße 1 fortbewegt, sollte ab 20 Uhr eine Vollsperrung im Blick haben.

Holzwickede

30.11.2019, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vollsperrung auf B1 sollte weiträumig umfahren werden

Eine Vollsperrung auf der B1 sollten Autofahrer vom 30. November abends bis 2. Dezembe rmorgesn weiträumig umfahren. © Greis

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Autobahn A 40, heutige Bundesstraße B1, zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna werden am Samstagabend Abrissarbeiten beginnen.

Von Samstag, 30. November, 20 Uhr, bis Montag, 2. Dezember, 5 Uhr, wird die B 1 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Sölde voll gesperrt. Die Sperrung betrifft beide Fahrtrichtungen. Ein Überfahren der B 1 über die Straße Buddenacker ist ebenfalls in beide Fahrtrichtungen nicht möglich. Grund für die Vollsperrung ist der Abbruch der Bestandsbrücke „Überführung Buddenacker“.

Die Straßenabufirma Deges empfiehlt, die Vollsperrung der B1 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Sölde über die Autobahnen A 1, A 2 und über die Bundesstraße B 236 großräumig zu umfahren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weihnachtsbaum-Verkauf
Schnell ausverkauft: Feuerwehr-Tannen sind nicht nur bei Holzwickedern gefragt
Hellweger Anzeiger Syrischer Konditor
Mit Video: Wer so toll Süßwaren backt, sollte sich nicht mit Hilfsarbeiten durchschlagen