Volksbank baut eine Geschäftsstelle aus und zieht nicht an die Hauptstraße 31

dzFilialen an der Nordstraße wird schließen

Noch betreibt die Volksbank Unna zwei Filialen in Holzwickede – an der Hauptstraße und an der Nordstraße. Das wird sich ändern: Für einen Standort gibt es weitreichende Pläne, der andere schließt.

Holzwickede

, 15.08.2018 / Lesedauer: 3 min

Dass die Volksbank Unna eine der beiden Filialen in der Gemeinde aufgibt, stand bereits im Raum, als zum Jahreswechsel 2016/2017 die Sparkasse ihren Standort an der Nordstraße 12 aufgegeben hatte. In der früheren Sparkasse ist seit gut einem Jahr ein Pflegedienst beheimatet. Seitdem hat sich nichts getan, Kunden können noch immer ihre Bankgeschäfte in der Volksbank-Filiale an der Nordstraße tätigen. Sparkassen-Kunden bleibt die Geschäftsstelle an der Hauptstraße.

Mittelfristig werden aber auch Kunden der Genossenschaftsbank nur noch eine Filiale in Holzwickede vorfinden. Auf Nachfrage bestätigt Niederlassungsleiter Peter Zahmel, dass die Schließung der Geschäftsstelle an der Nordstraße beschlossene Sache sei. „Wir bleiben aber in Holzwickede. Wir werden die Filiale an der Hauptstraße modernisieren und beide Geschäftsstellen zusammenlegen“, sagt Zahmel.

Volksbank baut eine Geschäftsstelle aus und zieht nicht an die Hauptstraße 31

2016 wurden diese Pläne eines Architekturbüros für einen Neubau an der Hauptstraße 31 vorgestellt. Möglich, dass das Gebäude so aussehen wird. Die Volksbank wird dann aber nicht zum Nachbarn der Sparkasse. Diese Gedankenspiele sind passé. © unknown /Deterding

Modernisieren an der Hauptstraße: Das bedeutet, dass die Hausnummer 70 bleibt und nicht etwa zur Adressnummer 31 wandert. Wie berichtet, steht hier die ehemalige Kunsthandlung Baltes kurz vor dem Abriss. Künstler, die hier zuletzt ihre Werke kostenlos in den Schaufenstern präsentieren durften, mussten ihre Bilder am Dienstag abholen. Spätestes bis Ende September muss die zuständige Abrissfirma das Gebäude dem Erdboden gleichgemacht haben. Noch vor zwei Jahren dachte die Volksbank darüber nach, in den geplanten Neubau zu ziehen, der im Anschluss auf der Freifläche entstehen soll.

Volksbank baut eine Geschäftsstelle aus und zieht nicht an die Hauptstraße 31

Die Volksbank-Filiale an der Nordstraße schließt, wenn der Umbau an der Hauptstraße abgeschlossen ist. © Marcel Drawe

„Wir haben uns mit der Option befasst, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass der jetzige Standort uns flächenmäßig gleich viel bietet, wir gute Parkmöglichkeiten haben und die Menschen diesen Standort auch gewohnt sind“, sagt Zahmel. Derzeit befasse man sich noch mit den Entwürfen der Architekten, aber Zahmel verspricht: „Es ist uns wichtig, in der Gemeinde entsprechend vertreten zu sein. Wir wollen aus der Filiale an der Hauptstraße etwas Besonderes machen. Es soll ein Flaggschiff werden.“ Dafür werde man entsprechend investieren. Bis es soweit ist, wird noch Zeit vergehen und beide Geschäftsstellen arbeiten wie gewohnt weiter. Laut Zahmel werden durch die Zusammenlegung keine Stellen wegfallen. „Die Mitarbeiter aus der Nordstraße wechseln an die Hauptstraße“, so der Niederlassungsleiter. Während der Umbauarbeiten wird es andersrum sein. Mitarbeiter werden den umgekehrten Weg gehen und an der Nordstraße arbeiten.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wanderung

Interkommunale Netzwerke: Südwestfalens Politik-Prominenz trifft sich auf Haus Opherdicke

Hellweger Anzeiger Clara-Schumann-Gymnasium

Schnitzelbrötchen und Co: Darum braucht der Schulkiosk dringend Unterstützung

Hellweger Anzeiger Montanhydraulikstadion

Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

Meistgelesen