Die erste Sitzung des neuen Rates steht Anfang November an. Dann werden auch zwei ehrenamtliche Stellvertreter für Bürgermeisterin Ulrike Drossel gesucht. Die Wahl birgt durchaus Brisanz.

Holzwickede

, 29.10.2020, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Peter Wehlack für die SPD, Frank Lausmann für die CDU – dass diese beiden für das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters antreten, war bekannt. Lausmann hat das Amt als zweiter stellvertretender Bürgermeister beispielsweise seit 2004 inne.

Zwei Kandidaten für zwei Posten – das war in der Vergangenheit oft so, denn die Kür der Kandidaten richtete sich nach den Sitzverteilungen im Rat. Und hier war es bislang so, dass die SPD sehr viele Sitze hatte, gefolgt von der CDU und dann mit etwas Abstand Bürgerblock, Grüne und FDP folgten. Die beiden Fraktionen mit den meisten Vertretern stellten in der Regel auch die Kandidaten auf.

Im neuen Rat sieht das anders aus: Die SPD stellt mit neun Ratsvertretern noch immer die meisten. CDU und Bürgerblock folgen mit je sieben Sitzen aber dicht dahinter. Die Grünen besetzen fünf Stühle, gefolgt von FDP und der PARTEI mit je zwei.

Jetzt lesen

Lukas Kaldenbach und Jan Brückhändler (r.) werden für die PARTEI im Rat sitzen. Brückhändler will zudem stellvertretender Bürgermeister werden.

Lukas Kaldenbach und Jan Brückhändler (r.) werden für die PARTEI im Rat sitzen. Brückhändler will zudem stellvertretender Bürgermeister werden. © Carlo Czichowski

Die Neulinge im Rat erlauben sich denn auch in Jan Brückhändler einen ihrer beiden Ratsvertreter als Kandidat für das stellvertretende Bürgermeisteramt aufzustellen. Das ist auch als kleine Fraktion möglich, wenn es in der Vergangenheit auch nicht Usus war.

Der BBL stellt Wilfried Brinkmann als Kandidat auf

Der vierte Kandidat kommt mit Wilfried Brinkmann vom BBL. Seine nüchterne Begründung für die Kandidatur: „Mit Blick auf die Sitzverteilung nach den Kommunalwahlen steht uns der Posten zu.“ Brinkmann denkt dabei ganz offen an Bürgermeisterin Ulrike Drossel als 33. Ratsmitglied abseits der Fraktionen.

Wilfried Brinkmann

Wilfried Brinkmann © BBL

„Mit Blick auf die Sitzverteilung nach den Kommunalwahlen steht uns der Posten zu.“
Wilfried Brinkmann (BBL)

Der Neutralität verpflichtet, ist Drossel aber dennoch BBL-Mitglied und bei der geheimen Wahl stimmberechtigt. Bleiben die beiden Stimmen der PARTEI bei der geheimen Wahl in der eigenen Fraktion, werden die anderen drei Kandidaten auf die insgesamt sieben Stimmen von Grünen und FDP hoffen müssen.

Nimmt man entsprechende Fraktionstreue an und würden Grüne sowie FDP wie vor der Bürgermeisterstichwahl Peter Wehlack unterstützen, könnte der SPD-Mann auf 16 Stimmen kommen und erster Stellvertreter werden.

Stimmen die CDU-Mitglieder für Lausmann und die BBLer plus Bürgermeisterin für Brinkmann, dann würde die Stimme Drossels den Ausschlag für Wilfried Brinkmann geben. Den hatte die alte und neue Bürgermeisterin nach dem Sieg bei der Stichwahl als politischen Mentor bezeichnet.

Drossel dürfte Lausmanns Attacke im Wahlkampf nicht vergessen haben

Dieses Szenario wäre ein durchaus kalkuliertes: Frank Lausmann ist seit 2004 einer der stellvertretenden Bürgermeister. Noch zu Wochenbeginn hat er sein Interesse an dem Ehrenamt bekräftigt – wenn es als CDU-Kandidat für den hauptamtlichen Posten schon nicht gereicht hat,

Insbesondere in Bezug auf die Diamorphin-Ambulanz im Holzwickeder Norden ist Lausmann sowohl mit Bürgermeisterin als auch Verwaltung dereinst hart ins Gericht gegangen. An Drossel gerichtet, der er in Bezug auf die Praxis mangelnde Transparenz den Fraktionen gegenüber vorwarf, sprach er einst gar von „menschlicher Enttäuschung.“

Während des Wahlkampfes vor der Bürgermeisterwahl kritisierte Frank Lausmann die Bürgermeisterin deutlich für ihren Umgang mit einer geplanten Ambulanz für schwer Suchtkranke in der Gemeinde – auch während eines Livetalks dieses Medienhauses auf Haus Opherdicke.

Während des Wahlkampfes vor der Bürgermeisterwahl kritisierte Frank Lausmann die Bürgermeisterin deutlich für ihren Umgang mit einer geplanten Ambulanz für schwer Suchtkranke in der Gemeinde – auch während eines Livetalks dieses Medienhauses auf Haus Opherdicke. © Udo Hennes

Das dürfte die Bürgermeisterin nicht vergessen haben. Das genannte Szenario könnte also dazu führen, dass Frank Lausmann seinen Posten als stellvertretender Bürgermeister verliert. Weil die Wahlen geheim sind und Fraktionstreue natürlich kein Muss, ebensowenig wie das sachgemäße Ausfüllen des Wahlscheins, kann die Wahl natürlich auch ganz anders ausgehen.

Fakt ist: Die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen bekommen die ehrenamtlichen Posten, die mit dem 3- und 1,5-fachen Satzes einer Ratsmitgliedspauschale vergütet werden. Die liegt für eine Kommune der Holzwickeder Größenordnung laut NRW-Entschädigungsverordnung wiederum bei aktuell 219,10 Euro monatlich.

In der Stichwahl ums Hauptamt am 27. September unterlegen, wurde Peter Wehlack (l.) noch am Wahlabend von der SPD-Fraktion als Kandidat für das Amt des Stellvertreters der Bürgermeisterin ernannt.

In der Stichwahl ums Hauptamt am 27. September unterlegen, wurde Peter Wehlack (l.) noch am Wahlabend von der SPD-Fraktion als Kandidat für das Amt des Stellvertreters der Bürgermeisterin ernannt. © Carlo Czichowski

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Betrug in Unna, Kamen, Holzwickede, Fröndenberg
Enkeltrick: Betrügerin ergaunerte von Senioren in einem Fall 35.000 Euro