Wilhelm Hochgräber zog eine diskussionswürdige Parallele zum heutigen Umgang mit Ungeimpften. Seiner Meinung nach erinnere der an die NS-Zeit. © Martin Krehl
Nach Äußerung zu NS-Parallelen

VHS-Rausschmiss wird geprüft: Darf Hochgräber bald wieder Dozent sein?

Nachdem der Holzwickeder Wilhelm Hochgräber seinen Posten als VHS-Dozent nach einer umstrittenen Aussage zu Ungeimpften verloren hat, gibt es nun Zweifel. Das Vorgehen der VHS soll geprüft werden.

Seit Anfang des vergangenen Monats ist der Holzwickeder Hobby-Historiker Wilhelm Hochgräber kein VHS-Gruppenleiter mehr. Am 7. Februar verkündete die VHS Unna-Fröndenberg-Holzwickede, dass Hochgräber nicht mehr als Dozent als tätig sein wird.

„Meinungsäußerung folgt kausal eine Sanktion“: Hat die VHS gegen das Grundgesetz verstoßen?

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.