Vermutlich Böller – Holzwickedes Feuerwehr löscht 20 Quadratmeter Hecke

dzNeujahr

Ganz ohne Einsätze ging die Silvesternacht für die Holzwickeder Feuerwehr nicht zu Ende: Vermutlich Böller oder Raketen verursachten zwei Brände. Ein Fehlalarm hielt die Brandschützer ebenso auf Trab.

Holzwickede

, 01.01.2020, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Einsatzgeschehen in der Silvesternacht konzentrierte sich in Holzwickede praktisch auf die erste halbe Stunde nach dem Jahreswechsel: Zu gleich zwei Heckenbränden wurden die Brandschützer binnen Minuten gerufen.

Schon um 0.12 Uhr alarmierten Zeugen die Feuerwehr das erste Mal, nachdem im Ulmenweg eine Hecke in Brand geraten war. Allerdings hatten Anwohner das Feuer bereits selbst löschen können, bevor die Wehr eintraf.

Jetzt lesen

„Wir haben anschließend noch großflächig gewässert“, berichtete Marco Schäfer, Pressesprecher der Holzwickeder Feuerwehr.

Noch am Einsatzort erreichte die Wehr die nächste Alarmierung: An der Wilhelmstraße brannte ebenfalls eine Hecke, hier allerdings noch in voller Ausdehnung. Gut 20 Quadratmeter mussten die Einsatzkräfte löschen.

Naheliegend ist, dass die beiden Brände durch Feuerwerkskörper ausgelöst worden waren, festgestellt worden ist dies jedoch nicht.

Jetzt lesen

Bereits um 21.59 Uhr am Silvestertag rief eine Brandmeldeanlage in einer Firma im Gewerbegebiet an der Natorper Straße die Feuerwehr auf den Plan. Hier handelte es sich allerdings um einen Fehlalarm.

Für den Bereitschaftsdienst, der das neue Jahr nur mit Wasser begrüßte, war es insgesamt also eine ruhige Silvesternacht.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Flüchtlingsunterkünfte
Gemeinde schaltet im Streit um Flüchtlingsheime an Bahnhofstraße einen Anwalt ein
Hellweger Anzeiger Umweltschutz
Deo, Seife, Spülmittel: Kurs im Treffpunkt Villa gibt Anleitungen zum Selbermachen
Hellweger Anzeiger Brückenabriss Kurze Straße
Bequemer Bringdienst: Für Schüler geht´s per Taxi direkt zum Schulzentrum
Meistgelesen