Heiraten in der Krisenzeit - danach ist nicht jedem in Holzwickede zumute. Entsprechend sank die Zahl der Trauungen im ersten Quartal 2021. © picture alliance / dpa

Verliebt, verlobt, Corona: Virus durchkreuzt viele Hochzeitspläne

Trotz Pandemie gaben sich 2020 viele Paare in Holzwickede das Ja-Wort. Mit dem neuen Jahr schlägt die Krise aber auch bei der Liebe zu.

Es gibt wohl kaum schönere Tage im Leben eines glücklichen Pärchens als die Hochzeit und die standesamtliche Trauung. Unter anderem die Corona-Krise hat jedoch viele Planungen zunichte gemacht. Das schlug sich zuletzt auch in den Zahlen der Trauungen nieder.

Laut dem statistischen Landesamt Information und Technik Nordrhein-Westfalen (it.NRW) wurden im Januar 2021 rund 13 Prozent weniger Ehen geschlossen als noch im Januar 2020. So hatten im Januar 2021 nur 2030 Paare geheiratet, während es im Vorjahr noch 2327 Paare gewesen waren.

Weniger Trauungen im ersten Quartal

Zeichnet sich dieser Trend auch in Holzwickede ab? Das ist schwer zu sagen, denn laut Sabine Lütkefent vom Standesamt haben sich im Januar 2021 gerade einmal zwei Paare in der Gemeinde das Ja-Wort gegeben. Im Vorjahr lag diese Zahl bei drei Trauungen.

„Allerdings gibt es im Januar immer nur wenig Trauungen“, sagt Lütkefent. Auch it.NRW kann noch für den Dezember 2020 die vierfache Zahl liefern: Da gaben sich in Nordrhein-Westfalen mehr als 8000 Paare das Ja-Wort.

Beliebter als jemals zuvor: Auf Haus Opherdicke schlossen 2020 trotz Corona besonders viele Paare den Bund der Ehe. © Greis © Greis

Eindeutiger zeigt hier der Blick aufs erste Quartal, welchen Einfluss Corona gehabt haben könnte: Während in den ersten drei, noch weitgehend coronafreien Monaten 2020 insgesamt 15 Paare in der Gemeinde heirateten, lag die Zahl im ersten Quartal 2021 mit acht Paaren gerade einmal bei der Hälfte.

Anstieg an Scheidungen

Dabei lag die Gemeinde in der Vorjahresstatistik noch entgegen des landesweiten Trends. Statt eines Rückgangs stieg hier die Zahl der Trauungen im Jahr 2020 um 25 Prozent. „Nach unserer Erfahrung haben nur einige wenige ihre Eheschließung abgesagt“, sagt Lütkefent. „Einige haben sie verschoben, in der Hoffnung, ihre Hochzeit so feiern zu können wir ursprünglich gewünscht. Die meisten waren sich aber einig, trotz Corona zu heiraten – auch mit den einhergehenden Einschränkungen.“

Dennoch hätten viele den Wunsch geäußert, die Feierlichkeiten zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Nur wenige hätten die Gunst der Stunde genutzt und seien den aufwendigen Hochzeitsvorbereitungen so entwischt.

Stufenplan für Hochzeiten

Das Standesamt hat einen Stufenplan hinsichtlich der Gästeanzahl bei einer standesamtlichen Trauung festgelegt, die sich an dem Inzidenzwert des Kreises Unna orientiert. Liegt der vom Landeszentrum für Gesundheit veröffentlichte 7-Tages-Inzidenzwert des Kreises Unna an sieben Tagen hintereinander mit stabiler Tendenz über oder unter dem kritischen Wert, gelten ab dem darauffolgenden Werktag folgende Regelungen:

Ab einem Inzidenzwert von 100 und höher werden Eheschließungen ausschließlich mit dem Brautpaar durchgeführt. Ab einem Inzidenzwert von 50 bis 99,9 werden die Eheschließungen ausschließlich mit dem Brautpaar und Trauzeugen durchgeführt. Ab einem Inzidenzwert von 30 bis 49,9 dürfen neben dem Brautpaar und den Trauzeugen auch eine begrenzte Anzahl von Gästen an der Trauung teilnehmen.

Viele Scheidungen

Gestiegen ist in Holzwickede hingegen die Zahl der Scheidungen. Lag diese 2019 noch bei 101 Paaren, ließen sich im Folgejahr gut 140 Paare scheiden. Corona dürfte hier allerdings noch nicht seine Hände im Spiel gehabt haben. Immerhin müssen Paare vor der Scheidung eine einjährige Trennung durchlaufen. Inwieweit das Virus auf die Paare gewirkt hat, dürfte sich entsprechend erst in der Jahresstatistik für 2021 ablesen lassen.

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg / Holzwickede
Jahrgang 1995, aufgewachsen am Rande Mendens mit mehr Feldern als Häusern drumherum. Zum Studieren nach Köln gezogen, 2016 aber aus Sehnsucht ins Sauerland zurückgekehrt. Hat in der Grundschule ihre Liebe ans Schreiben verloren und ist stets auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite
Lisa Dröttboom

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.