Hoppy-Wirt Karsten Hönes legt in der Küche selbst Hand an. Er will in der Corona-Krise auch weiterhin sein gesamtes Service-Personal zusammenhalten. © Marcel Drawe
Wirtschaft

Unsichere Zeiten für Kellner und Köche: Schloßstuben und Hoppy setzen auf Zusammenhalt

Der Beruf des Kellners gilt auch ohne die Corona-Pandemie nicht zu den sichersten. Zwei örtliche Wirte berichten von ihrer Personal-Situation und wie sie ihren Angestellten Sicherheit bieten möchten.

Kaum eine Branche ist von den Corona-Schutzverordnungen seit März 2020 so stark beeinträchtigt worden wie die Gastronomie. Für viele Wirte, aber auch viele Service- und Küchenkräfte, bedeutet die Krise mitunter weniger Arbeit und weniger Geld.

So mancher Koch hat sich in den vergangenen Monaten eine zusätzliche Stelle gesucht, mit der er fehlende Einnahmen kompensieren kann. Für Wirte kann das problematisch werden: Nicht alle von ihren Angestellten wollen danach wieder zu ihrer alten Wirkungsstätte zurück.

In der Holzwickeder Kult-Kneipe Hoppy‘s Treff sind Kündigungen auf beiden Seiten derzeit jedenfalls kein Thema. Wie Betreiber Karsten Hönes mitteilt, habe es in seinem Team bisher keine abwanderungswilligen Mitarbeiter gegeben. „Unser Team bleibt genauso bestehen“, sagt Hönes. Allein aus diesem Grund habe er den Außer-Haus-Service auf die Beine gestellt. „Dabei ist es weniger darum gegangen, Geld zu erwirtschaften, sondern das alles hier zusammenzuhalten“, sagt Hönes.

Schloßstuben-Mitarbeiter verdienen durch den Lockdown nicht weniger

Genauso ist die Personal-Situation in den Opherdicker Schloßstuben: Wirtin Diana Schott sagt zu potenziellen Neuorientierungswünschen innerhalb ihres Teams: „Nein, solche Erfahrungen haben wir nicht gemacht. Sie verdienen durch den Lockdown aber auch nicht weniger. Wir sind ein gutes Team, das zusammenbleiben wird“, so Schott.

Über den Autor
Redaktion Unna
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite
Carlo Czichowski

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt