„Unqualifiziert und unpassend“: FDP-Fraktionschef legt im Festplatz-Streit noch einmal nach

dzPolitik

Die Diskussion um den Platz von Louviers ist noch immer nicht geklärt. FDP-Fraktionschef Jochen Hake bezieht Stellung zu den ihm entgegengebrachten Vorwürfen aus den Reihen der CDU-Fraktion.

Holzwickede

, 27.05.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Streit um den Platz von Louviers im Emscherpark spitzt sich weiter zu: Nun meldet sich Jochen Hake zu Wort, der zuvor von CDU-Ratsherr Manfred Mischke kritisiert wurde. Hake, so die Auffassung von Mischke, hätte sich als Vorsitzender des Freundeskreises Holzwickede-Louviers für den Erhalt des nach der französischen Partnerstadt benannten Platzes im Emscherpark in seiner jetzigen Form einsetzen müssen.

Jetzt lesen

Der FDP-Fraktionschef sieht das anders: „Dass ich neben meiner Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender der FDP zufälligerweise auch Vorsitzender des Freundeskreises Holzwickede-Louviers bin, hat mit meiner politischen Arbeit überhaupt nichts zu tun“, sagt Hake.

Jetzt lesen

Das politische Amt ist von der Vereinszugehörigkeit zu trennen

Ihm sei es wichtig, diese beiden Ämter voneinander zu trennen und als Politiker die Interessen der Wähler zu vertreten: „Die Äußerung von Herrn Mischke ist daher wenig fundiert, unqualifiziert und unpassend. Es wird ein Verein mit hereingezogen, der mit der Politik überhaupt nichts zu tun hat.“

Abgesehen davon sei eine Umgestaltung des Festplatzes völlig mit den Interessen des Vereins kompatibel, eine Begrünung in Teilen gar wünschenswert.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfluss von Niederschlägen
Bombenverdacht und Corona: Bau von neuem Regenrückhaltebecken um Monate verzögert
Hellweger Anzeiger Breitensport
Selbstversuch: Sportabzeichen an einem Abend schaffen – es reicht nur für Blech