Blechschaden auf der B1 sorgt für Rückstau bis auf die Nordstraße

dzGrenze zu Sölde

Glimpflich ausgegangener Unfall, große Wirkung für den Berufsverkehr: Weil es am Morgen auf der B1 krachte, dauerte der Weg zur Arbeit für viele Menschen am Morgen länger.

Holzwickede

, 24.09.2019, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei Fahrzeuge waren am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr in einen Unfall auf der B1 in Fahrtrichtung Dortmund auf Höhe der Vincenz-Wiederholt-Straße verwickelt. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand lediglich Blechschaden, wie eine Sprecherin der Polizei Dortmund auf Anfrage mitteilte.

Beamte aus Dortmund rückten am Morgen ins Grenzgebiet zwischen Dortmund-Sölde und Holzwickede aus, um für die Dauer der Fahrzeugbergung die Unfallstelle abzusichern. Hierzu musste die linke Spur für eine gute halbe Stunde gesperrt werden.

Rückstau durch Unfall bis in die Gemeinde hinein

Das wiederum führte zum Rückstau bis nach Holzwickede hinein. Die Nordstraße war schnell voll und auch auf den Ausweichstrecken über die Chaussee gen Dortmund stauten sich der Verkehr schnell. Da es sich nur um einen Blechschaden handelte, konnte die Polizei keine Angaben über Unfallhergang und -verursacher sowie Schadenshöhe machen.

Nachdem die Sperrung des linken Fahrstreifens gegen 8.30 Uhr aufgehoben wurde, normalisierte sich der Verkehrsfluss schnell wieder.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger „Huhn on Tour“

Miet-Hühner: Gefiederte Gäste begeistern die Kinder im Familienzentrum Löwenzahn

Hellweger Anzeiger Nach Kanalschäden

Pause beendet: Kreis Unna nimmt die Arbeiten auf der Landskroner Straße wieder auf

Hellweger Anzeiger Mit Video-Beweis

Nächste Runde im Mülltonnen-Ärger: Anwohner der Friedhofstraße fühlt sich belogen

Meistgelesen