Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

dzMontanhydraulikstadion

Am Dienstagmittag erfolgte noch die offizielle Abnahme, damit künftig die Fans im Montanhydraulikstadion bei Regen trocken bleiben: Vor der Vereinsgaststätte schützt jetzt ein Dach vor jedem Wetter.

Holzwickede

, 21.08.2019, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Heimspiel der noch jungen Oberliga-Saison mussten die Fans im Montanhydraulikstadion am Wochenende zwar eine 0:1-Niederlage gegen Angstgegner SV Schermbeck mit ansehen – sie sahen aber auch, dass sich vor der Saison auf dem Gelände selbst etwas getan hat.

In den vergangenen zwei Wochen wurde der Bereich vor dem Ballhaus, der Vereinsgaststätte, großflächig überdacht. „Wir wollten einfach, dass die Besucher nicht bei jedem kleinen Schauer auf die Tribünen oder ins Ballhaus rennen müssen“, sagt HSC-Geschäftsführer Günter Schütte über die Gründe für die Investition.

Gemeinde hat der Überdachung zugestimmt

Das Dach hat der Verein aus Eigenmitteln finanziert. Das Montanhydraulikstadion ist zwar in Gemeindebesitz, die Verwaltung hat dem Vorhaben laut Schütte aber wohlwollend zugestimmt. „Auch für den Ballhaus-Pächter ist das Dach natürlich ein immenser Vorteil“, sagt Schütte.

Nachdem die Holzwickeder am Dienstagabend einen 4:1-Testspielsieg bei Bezirksligist Werner SC einfuhren, steht das nächste Oberligaspiel am Samstag bei Westfalia Herne an. Das nächste Heimspiel in der Liga steigt am Sonntag, 1. September. Dann ist die U21-Mannschaft des SC Paderborn zu Gast.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Umweltausschuss

Wegen angeblicher Störung des Handy-Funks: O2 will Bäume der Gemeinde fällen lassen