Kostenfalle durch unbekannte Rufnummern in Holzwickede – das rät die Polizei

dzTrickbetrug

Es klingelt immer montags und die Nummer im Display ist suspekt: Seit drei Wochen wird ein Holzwickeder regelmäßig angerufen und vermutet dahinter eine Betrugsmasche.

Holzwickede

, 19.09.2019, 11:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Montags am Morgen und in den Abendstunden, zuletzt auch an einem Dienstag zur Mittagszeit bekommt Ingo Weckermann Anrufe von einer Nummer, die ihm suspekt erscheint. Abgenommen hat er noch nie, wenn die Nummer im Display aufploppte. Aus gutem Grund: „Ich habe recherchiert und bei der Verbraucherzentrale den Hinweis gefunden, dass es sich dabei um eine Betrugsmasche handeln könnte“, sagt Weckermann.

Auch konnte er im Internet die Nummer zurückverfolgen und war einigermaßen verwundert, dass diese sich als vietnamesische Nummer herausstellte. Einmal sei der Anrufbeantworter angesprungen. Den habe er abgehört und die Hintergrundgeräusche eines Callcenters vernommen. Eine Sprache konnte er dem Gebrabbel aber nicht zuordnen.

Vorsicht walten lassen bei unbekannten Telefonnummern

Einen Reim kann er sich nicht darauf machen, Weckermann hat aber eine Vermutung. „Ich kann mir vorstellen, dass Kosten enstehen, wenn man abnimmt. Oder dass man in ein Verkaufsgespräch oder dubiose Gewinnspiele verstrickt wird.“

Meldungen von Bürgern diesbezüglich liegen der Kreispolizeibehörde nicht vor. Polizeisprecher Bernd Pentrop mahnt auf Anfrage aber allgemein zur Vorsicht bei Anrufen mit unbekannten oder all zu offensichtlichen Nummern – beispielsweise, wenn die 110 der Polizei im Display erscheint. „Wir übermitteln nie Nummern im Display und schon gar nicht die 110“, so Pentrop.

Die Polizei meldet sich nicht mit Nummern im Display

Sobald ein Anrufer dubios wirkt, solle man äußerst dezent und vorsichtig sein. Im Zweifel sei es besser, nicht ranzugehen und schon gar nicht zurückzurufen. Fälle von Betrügern, die sich als falsche Polizisten, vermeintliche Verwandte ausgeben, oder Anrufer, die dubiose Gewinnspiele anpreisen, kämen immer wieder vor.

„Wir sind in solchen Fällen dankbar, wenn das bei uns angezeigt wird“, sagt Pentrop. Sollte die Telefonrechnung am Monatsende beispielsweise

Jetzt lesen

Unregelmäßgkeiten aufweisen, gar Forderungen über ein Inkasso-Unternehmen im Briefkasten landen, helfen der Polizei ein Einzelverbindungsnachweis und mögliche Rechnungen. Da die Polizei keine Rechtsberatung anbieten darf, kann man sich auch immer an die Verbraucherzentralen oder einen Anwalt wenden und sollte nicht vorschnell zahlen.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet auf ihren Internetseiten detailierte Informationen rund um diverse Betrugsmaschen – darunter auch Varianten von Telefonbetrug: www.verbraucherzentrale.nrw

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bildungspolitik

Weniger Bürokratie und mehr Schulsozialarbeit: Gemeinde will Familien besser erreichen

Hellweger Anzeiger Einwand eines Bürgers

Zwei Sichtweisen, eine Entscheidung: Anwohnerin muss ein Drittel ihrer Hecke entfernen

Meistgelesen