Nach dem Ferienspaß startet im Treffpunkt Villa das Programm für das zweite Halbjahr

Kinder- und Jugendtreff

Unter der Woche endeten die Sommerferien und damit auch das Ferienspaßprogramm für Kinder. Verzagen muss man aber nicht: Im Treffpunkt Villa startet in den nächsten Tagen das Programm für das zweite Halbjahr.

Holzwickede

, 01.09.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nach dem Ferienspaß startet im Treffpunkt Villa das Programm für das zweite Halbjahr

Der Treffpunkt Villa an der Rausinger Straße bietet Kindern und Jugendlichen ab dem 6. September fast jeden Tag Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. © Udo Hennes

Viel Action will der Treffpunkt Villa den Holzwickeder Kindern ab sechs Jahren mit seinem Programm für das zweite Halbjahr bieten. Anmeldestart für Ausflüge in die Boulderwelt Dortmund oder ins Phantasialand bei Köln; für ein Lego-Trickfilmprojekt in Kooperation mit der Gemeindebibliothek oder das Natur-Erleben-Projekt ist am Freitag, 6. September.

Für Fahrten und Aktionen nimmt der Treffpunkt dann ab 10 Uhr Anmeldungen unter Tel. (02301) 91 27 20 oder persönlich vor Ort an der Rausinger Straße 1 entgegen. Eine Online-Anmeldung gibt es nicht – Klaus Faß bestätigt aber, dass der Kreis Unna für seine Jugendeinrichtungen in Holzwickede, Fröndenberg und Bönen ein entsprechendes Angebot plant. „Vielleicht klappt das im nächsten Jahr“ so Faß.

Übersicht

Das Programm im Treffpunkt Villa

  • Kids-Café, Hausaufgabenhilfe, Ausflüge, Bastelarbeiten, Tanzkurse – das Programm im Treffpunkt Villa ist umfangreich. Alle Angebote, mögliche Kosten und Termine finden sich auf den Internetseiten der Villa unter: www.treffpunkt-villa.de
  • Außerdem ist die Einrichtung tagsüber unter Tel. (02301) 91 27 20 zu erreichen. Anfragen per Email gehen an treffpunkt-villa@kreis-unna.de
  • Zwischen dem 16. Dezember 2019 und 10. Januar 2020 ist die Villa geschlossen.

Zum regelmäßigen Angebot der Villa gehören montags, dienstags, donnerstags und sonntags zwischen 16 und 20 Uhr auch wieder das Kids- und Jugendcafé. Mittwochs öffnet das Schülercafé von 15 bis 18 Uhr in der Josef-Reding-Schule. Freitags finden in der Villa abwechselnd monatlich Kinderkino- und Kinderdiscoabende statt.

Um Kindern ab der ersten Klasse den Treffpunkt Villa näherzubringen, steigt zudem am Freitag, 6. September, die große iDötzchen-Party ab 16 Uhr. Dann gibt es eine Rallye durchs Haus, Ballonzauber, Jonglage-Einlagen und vieles mehr. „Natürlich sind auch ältere Kinder sowie Eltern, Geschwister und Freunde eingeladen“, sagt Klaus Neumann.

Er blickt zudem auf eine erste Kooperationsveranstaltung mit der Volkshochschule. Zusammen lädt man am 7. November zu einem Jugendcafé spezial. Unter der Überschrift „Führer und Verführer“ ist dann um 19 Uhr der 90-jährige Hans Küsel zu Gast. Er war einst „Pimpf“ in der Hitlerjugend und erzählt von der damaligen Zeit und warum sich die Gesellschaft damals so von einem Diktator wie Adolf Hitler beeinflussen ließ.

Nach dem Ferienspaß startet im Treffpunkt Villa das Programm für das zweite Halbjahr

Filmprojekte gab es am Treffpunkt Villa über die Jahre einige – weil die Filme zu schade sind, um im Schrank zu verstauben, wird eine Auswahl am 11. Oktober gezeigt. © Freyth

Ein weiterer Termin zum Vormerken ist der 11. Oktober – auch für diejenigen, die der Villa längst entwachsen sind. Dann plant das Team um Klaus Neumann einen Filmabend, bei dem in diversen Projekten entstandene Filme aus den vergangenen Jahren gezeigt werden. „Da werden wir in den nächsten Wochen eine Auswahl treffen. An dem Abend dürften einige Erinnerungen hochkommen“, sagt Klaus Neumann.

Treffpunkt Villa

Das Team hinter dem Jugendtreff

  • Im Treffpunkt Villa arbeiten aktuell vier hauptamtliche Mitarbeiter mit verschiedenen Arbeitszeitmodellen, ein Hauswart sowie zwei Jahrespraktikantinnen.
  • Hinzu kommen Honorarkräfte sowie einige ehrenamtliche Helfer. Das sind meist Jugendliche, die das Villa-Team bei verschiedenen Veranstaltungen unterstützen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bildende Kunst

Leihgaben haben sich völlig gelohnt: So läuft die aktuelle Ausstellung auf Haus Opherdicke

Hellweger Anzeiger Städtebauliche Planung

Holzwickeder Bahnhof: Das sagt die Bahn zum Konzept für die Umgestaltung

Hellweger Anzeiger Stiftung „Gutes tun“

Bürgerstiftung will finanzielles Engagement von Holzwickedern für Holzwickede ermöglichen

Hellweger Anzeiger Grundstücksgrenze überschritten

Entscheidung steht: Hecke an der Böckmannstraße muss geschnitten werden

Meistgelesen