Trauerhalle ist nach fast sechs Monaten wieder offen

dzBrand im März

Lange hat es gedauert, nun ist die Trauerhalle auf dem Friedhof in der Gemeindemitte wieder geöffnet. Ein Brand hatte für erhebliche Schäden gesorgt.

Holzwickede

, 02.09.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am 11. März qualmte es mächtig auf dem Holzwickeder Friedhof. Ein Schaden in der Elektrik löste einen Brand aus, der dazu führte, dass die Halle gesperrt werden musste. War das Feuer an sich durch die Freiwillige Feuerwehr weniger das Problem und schnell gelöscht, so waren durch die immense Rauchentwicklung in der Folge umfangreiche Renovierungsarbeiten nötig.

Die bezogen sich zum einen auf Malerarbeiten, da der Innenbereich komplett verrußt war. Zum anderen musste auch die komplette Elektrounterverteilung über eine Fremdfirma erneuert werden. Auch die Heizungsanlage wird nach dem Brand erneuert – hier setzt man künftig auf eine effizientere Infrarotheizung statt Fußbodenheizung.

Die Heizung fehlt aktuell noch, alle nötigen Geräte seien aber bestellt, heißt es aus dem Bauamt auf Nachfrage. Man rechne vor den ersten kalten Tagen mit der Lieferung und müsse die Technik dann nur noch installieren. Auch ohne Heizung steht die Halle von nun an Trauergesellschaften im Bedarfsfall aber wieder zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einwand eines Bürgers

Zwei Sichtweisen, eine Entscheidung: Anwohnerin muss ein Drittel ihrer Hecke entfernen

Hellweger Anzeiger Gerichtsurteil

Millionen kinderpornografische Dateien gehortet: Holzwickeder kommt mit Bewährung davon