Straßenreinigung teurer? Gemeinde Holzwickede will Gebühren anheben

Die Straßenreinigung soll 2023 in Holzwickede teurer werden, um die anfallenden Kosten decken zu können.
Die Straßenreinigung soll 2023 in Holzwickede teurer werden, um die anfallenden Kosten decken zu können. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Gebühren für die Straßenreinigung in Holzwickede werden 2023 wohl steigen. Über einen entsprechenden Beschlussvorschlag berät am Donnerstag, 8. Dezember, zunächst der Haupt-, Finanz- und Personalausschuss (17.30 Uhr, Forum des Schulzentrums), ehe die endgültige Entscheidung im Gemeinderat (15. Dezember, 17.30 Uhr, Forum des Schulzentrums) fällt.

Höhere Straßenreinigungsgebühren: Bis zu 13 Cent pro Meter

In Anliegerstraßen sollen die Gebühren von 1,27 Euro pro Meter im Jahr 2022 auf 1,40 Euro 2023 steigen; in Haupterschließungsstraßen von 1,13 Euro auf 1,24 Euro und in Hauptverkehrsstraßen von 99 Cent auf 1,09 Euro. Damit sind die Gebühren aber immer noch niedriger als in den Jahren 2019 bis 2021.

„An öffentlichen Straßen sind wöchentlich 80,802 Kilometer zu kehren. Hierfür betragen die Kosten rund 72.227 Euro pro Jahr“, heißt es in einer Vorlage der Verwaltung. Hinzu kommen Sonderflächen mit 74,557 Kilometern in der Woche, dazu zählen beispielsweise der Innenbereich um das Rathaus, Rad- und Gehwege sowie Parkplätze und Schulhöfe.

Von den insgesamt anfallenden Gesamtkosten von 122.590 Euro übernimmt die Gemeinde 21,28 Prozent, sodass 78.973 Euro übrig bleiben. Diese Summe würde laut Verwaltung durch den neuen Gebührensatz genau abgedeckt.