Stinkender Angler-Fund: Haufenweise Müll aus Ententeich im Emscherpark gefischt

dzEmscherpark

Bei einem Spaziergang im Emscherpark konnten Fußgänger in dieser Woche einen Haufen Unrat neben öffentlichen Mülleimern liegen sehen. Die Stücke stammen aus dem Ententeich. Das steckt dahinter.

Holzwickede

, 24.06.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Starker Geruch, modriges Wasser und aufsteigende Fäulnisblasen: Davon lässt sich der 31-jährige Jan Maßmann nicht irritieren. In dieser Woche hat der aus Holzwickede stammende selbsternannte Naturfreund im Emscherpark seine Magnet-Angel in den Ententeich ausgeworfen – so manchen Fund begutachtete er mit einem Kopfschütteln.

Jetzt lesen

Am Ententeich ist er mit seinem Angler-Besteck öfter unterwegs, hat dort in den vergangenen Wochen nach eigenen Angaben insgesamt 100 Kilogramm Müll herausgefischt, am Dienstag fiel seine „Ausbeute“ etwas größer – und damit auch ärgerlicher aus. Einen Tretroller, Steckdosen, Fahrräder und mindestens zwei Kabeltrommeln hat er aus dem Ententeich gezogen. Anschließend hat er den Unrat neben öffentlichen Mülltonnen abgelegt und hofft darauf, dass Mitarbeiter des Baubetriebshofs ihn einsammeln werden.

An die 100 Kilogramm Müll sollen bis vor wenigen Wochen im Ententeich gelegen haben. Wer weiß, was darin sonst noch schlummert.

An die 100 Kilogramm Müll sollen bis vor wenigen Wochen im Ententeich gelegen haben. Wer weiß, was darin sonst noch schlummert. © privat

Dabei müsste es Maßmanns Hobby gar nicht geben: Er appelliert an die Bürger, den Müll fachgerecht zu entsorgen. Die Dinge, die er aus dem Ententeich im Emscherpark herausgefischt hat, könnten die Holzwickeder stattdessen allesamt in den Mülleimer werfen, oder eben zum Wertstoffhof bringen. Zudem seien in manchen Supermärkten auch Batterieschachteln vorhanden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wilde Müllkippen
Holz, Müllsäcke und eine Couch: Spaziergänger wegen unnötiger Schandflecke fassungslos
Hellweger Anzeiger Gerichtsprozess
Wodka und Eis in Holzwickede gestohlen: Schwerter entgeht Gefängnisstrafe knapp
Hellweger Anzeiger Müllentsorgung
Holzwickeder sollen den Wertstoffhof mehr nutzen – und vor Ort weniger diskutieren