Kinderglück

Stiftung sammelt Spenden für Schulranzen – auch für Kinder aus Ukraine

In der Kinderglück-Halle in Holzwickede werden im Sommer Schulranzen an Kinder verteilt. Dafür braucht es aber Spenden. Und wegen des Ukraine-Konflikts erwartet man dieses Jahr einen größeren Bedarf.
Bernd Krispin engagiert sich mit seinem Team von der Stiftung Kinderglück für Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Bis August läuft das sogenannte Schulranzenprojekt, bei dem Erstklässler für den Schulstart ausgerüstet werden. © Stiftung_Kinderglück

Bernd Krispin engagiert sich mit seiner Stiftung Kinderglück seit vielen Jahren für Kinder, die aus sozial schwachen Familien kommen. Im Sommer will er in der Kinderglück-Halle an der Gottlieb-Daimler-Straße in Holzwickede wieder Erstklässler für den Schulstart ausrüsten – und sammelt daher Spendengelder, von denen Schulmaterial angeschafft wird.

„Zusätzlich zum regulären Ablauf unseres Schulranzenprojektes, bei dem Kinder aus Dortmund, dem Kreis Unna sowie angrenzenden Gemeinden Schultaschen, Rucksäcke und weiteres Zubehör erhalten, erreicht uns auch ein enormer Bedarf durch die Ukraine-Krise und geflüchtete Familien, deren Kinder jetzt tagtäglich bei uns eingeschult werden“, teilt Krispin mit. Er rechne für dieses Jahr mit 3000 Anträgen, die in der Regel die Eltern der sozial benachteiligten Kinder stellen. Im August sollen die Wünsche der Kinder erfüllt werden.

Er hofft auf viele Spenden: „Deshalb geht dieser Aufruf an alle. Bitte helft und unterstützt uns, damit wir auch für ukrainische Flüchtlingskinder hochwertige Schulranzen bereitstellen und den Erstklässler im August einen reibungslosen Schulstart ermöglichen können.“ Spenden kann man auf der Internetseite der Stiftung unter www.stiftung-kinderglueck.de/startseite/spenden.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.