Mit Video: Stiftung Kinderglück verteilt 2100 Schulranzen an bedürftige Erstklässler

dzKinderglück

Nach einem Hilferuf im Mai konnte die benötigte Spendensumme von 125.000 Euro doch noch erreicht werden. Unter den Abholern ist auch der Kreissportbund Unna.

Holzwickede

, 04.06.2020, 16:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Normalerweise drängen sich am Abholtag der Schulranzen die Autos um die Halle der Stiftung Kinderglück am Eco Port. Zu Stoßzeiten zwischen 11 und 13 Uhr seien durchaus auch mal bis zu 50 Abholer dagewesen, erinnert sich Stiftungsgründer Bernd Krispin.

Video
Stiftung Kinderglück verteilt Schulranzen an bedürftige Kinder

Durch die Corona-Maßnahmen sieht es 2020 anders aus. „Wir haben die Abholer in acht Gruppen eingeteilt.“ Die haben immer eine halbe Stunde Zeit, um die Ranzen abzuholen. „So ist es viel entspannter und besser“, sagt Krispin. Er möchte das Konzept auch in Zukunft beibehalten.

Er ist erleichtert, die Spenden für die 2100 Ranzen zusammenbekommen zu haben. Anfang Mai fehlten noch rund 25.000 Euro. „2020 ist dank der Corona-Krise kein gutes Spendenjahr.“

Jetzt lesen

Über ältere Geschwister und Kontakte

Einer der Kooperationspartner, die an dem verregneten Donnerstag Rucksäcke abholen, ist der Kreissportbund Unna. Anders als Kindergärten holt er eine feste Anzahl Rucksäcke ab und verteilt diese, erzählt Krispin. Was übrig bleibt, wandert anschließend zur Stiftung Kinderglück zurück.

Die Kooperation besteht seit 2018. Kurz nachdem Alina Manjal ihre Arbeit als Fachkraft für Integration aufgenommen hat, kam durch eine ehemalige Mitarbeiterin der Kontakt zustande. Es kristallisierte sich heraus: Der Kreissportbund wollte mehr für die Kinder im Kreis tun.

Durch das angebotene Sommercamp hat er Kontakt zu vielen Kindern zwischen zehn und 14 Jahren. „Die sind zu alt für die Ranzen-Aktion“, sagt Manjal. „Aber die meisten von ihnen haben jüngere Geschwister.“ Auch über die ehrenamtlichen Mitarbeiter kämen viele Kontakte zustande, durch die man von der Not mancher Familien hört. „Das ist viel Vertrauensarbeit.“ Aber auch Glück, denn der Kreissportbund weiß vorher nie, wie viele Eltern und Kinder am Ende auf sie zukommen.

Mehr zum Thema

Sommercamp 2020 fällt aus

  • Das Sommercamp des Kreissportbundes Unna muss in diesem Jahr wegen der Corona-Krise ausfallen.
  • Mit den geltenden Regeln und Schutzmaßnahmen sei es nicht möglich, das Camp in diesem Jahr stattfinden zu lassen.
  • Der Termin für den Sommer 2021 ist allerdings schon gefunden. Vom 19. bis 24. Juli 2021 wird das Sommercamp nächstes Jahr stattfinden.
Kindern unbeschwerte Zeit ermöglichen

In diesem Jahr ist der Kreissportbund besonders auf die Hilfe der Betreuer angewiesen, die ihre Augen und Ohren offen halten, um die 20 Rucksäcke zu verteilen. Aber auch über die Ranzenaktion hinaus kooperieren die Stiftung Kinderglück und der Kreissportbund. „Wir versuchen den Kindern auch über den Schulstart hinaus eine unbeschwerte Zeit zu ermöglichen“, sagt Manjal.

Aus Erfahrung weiß sie, wie sehr vor allem das Selbstbewusstsein der Kinder leidet, wenn sie mit ihrer eigenen Armut konfrontiert werden. „Wir versuchen der Chancenungleichheit irgendwie entgegenzuwirken.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Teilweise steinzeitlich“: Welche Lehren der Kreis Unna aus der Corona-Pandemie zieht