Sternsinger stellen sich in den Dienst von Kindern mit Behinderung

dzKinder und Jugendliche können mitmachen

In der ersten Januarwoche ziehen auch durch Holzwickede wieder die Sternsinger von Haus zu Haus, singen und sammeln Spenden für Bedürftige. Wer will, kann sich noch immer anmelden.

Holzwickede

, 28.12.2018 / Lesedauer: 3 min

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. In diesem Jahr sammelten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Holzwickede, Opherdicke und Hengsen mehr als 17.000 Euro – das war ein Rekordergebnis.

„Wir gehören zusammen“ – das ist die Kernbotschaft der Sternsinger bei der Aktion Dreikönigssingen im neuen Jahr. Kinder und Erwachsene, die als Sternsinger gekleidet von Haus zu Haus gehen, stellen sich damit an die Seite von Kindern mit Behinderung. Exemplarisch werden bei der Aktion Sternsinger in der ersten Januarwoche dann Projekte aus Peru vorgestellt.

In der Gemeinde gibt es in der ersten Januarwoche die Sternsinger-Aktionen der Gemeinden Liebfrauen und St. Stephanus. Für Liebfrauen ziehen die Gruppen vom 4. bis 6. Januar durch die Gemeinde. Treffpunkt ist hier an allen drei Tagen jeweils um 9.30 Uhr im Alois-Gemmeke-Haus. Mittags wird es an allen Tagen eine warme Mahlzeit zur Stärkung geben. Wer mitmachen will, kann sich noch bis zum 1. Januar anmelden. Am besten bei Gemeindereferentin Silke Klute unter: klute@liebfrauen-holzwickede.de

Vortreffen in der Paul-Gerhardt-Schule

In St. Stephanus gehen die Sternsinger am Sonntag, 6. Januar, von Haus zu Haus. Ein Vortreffen findet hier am 5. Januar um 16 Uhr in der Paul-Gerhardt-Schule statt. Dann werden die Gruppen eingeteilt, Gewänder verteilt und wird ein Informationsfilm gezeigt. Los geht es dann am Sonntag ab 9 Uhr. In St. Stephanus freut man sich auch über engagiert Eltern, die beim Essen helfen und mit Autos zur Verfügung stehen. Wer sich hier beteiligen möchte, kommt am besten zum Info-Tag oder meldet sich vorab bei Magdalena Dahlke unter Tel. (0151) 70 05 60 77 oder per Email an m-a.dahlke@t-online.de.

„Wer dennoch spontan dabei sein möchte, kann in beiden Gemeinden aber auch so dazukommen“, sagt Pfarrer Bernhard Middelanis. Am 6. Januar wird dann gemeinsam mit der Gemeinde um 11 Uhr die Messe gefeiert. Dann soll bereits eine kleine Zwischenbilanz stehen und werden Erfahrungen ausgetauscht, die die Sternsinger an den Haustüren gesammelt haben. Mitmachen kann übrigens jeder – unabhängig von der eigenen Religion.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neugründung

Nick Engelhardt wird zum ersten Vorsitzenden der Schüler-Union Holzwickede gewählt

Hellweger Anzeiger Radtouristik und Volksradfahren

Rund um Haus Opherdicke: Nur hartgesottene Fahrer trauten sich im Regen auf ihre Räder

Hellweger Anzeiger Politik

Junger Experte in Umweltfragen: Das hat Arwin Rahimi (24) als Sachkundiger Bürger vor

Hellweger Anzeiger Ehrenamtliches Engagement

Was man während einer Fahrt mit Schrottsammler Klaus Dahl über unsere Gesellschaft lernt

Meistgelesen