Deutsch-englische Freundschaft wird erneuert – vorerst aber nur mit Weymouth

dzStädtepartnerschaft

Eine neue Struktur auf kommunaler Ebene in England hat Auswirkungen auf die Städtepartnerschaft Holzwickedes mit Weymouth und Portland. Die wird erneuert, vorerst aber nur mit einer Partnerkommune.

Holzwickede

, 28.08.2019, 14:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit diesem Frühjahr gehen Weymouth und Portland getrennte Wege – einst unter gemeinsamer Verwaltung stehen die Stadt Weymouth und die benachbarte Halbinsel Portland mittlerweile unter eigenständigen Verwaltungen. Was für die Städtepartnerschaft mit ausländischen Kommunen wie Holzwickede oder auch Louviers in Frankreich zunächst wie eine Formalie schien, ist am Ende doch komplexer, als angenommen.

Vertreter aus Portland fühlten sich von den Nachbarn übergangen

Nach der Neustrukturierung sollte die Partnerschaft mit Weymouth und Portland im September bei einem Besuch der Briten in Holzwickede erneuert und formell angepasst werden. Das wurde bei einem Besuch des Deutsch-Britischen Clubs, dem auch der Erste Beigeordnete Bernd Kasischke angehört, in England mit der Verwaltung von Weymouth abgesprochen. Dumm nur: Vertreter Portlands waren nicht dabei und fühlten sich von der einstigen Partnerstadt Weymouth übergangen.

Die Holzwickeder standen dadurch irgendwie zwischen den Stühlen, im letzten Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Städtepartnerschaften vor der Sommerpause war man auch etwas ratlos ob des Verhaltens der Engländer. So erging es übrigens auch Vertretern aus Louviers, die ihre Partnerschaft vor Ort erneuern wollten, Portland hier aber einen Rückzieher machte.

Klar ist nun, dass man den im Frühjahr abgesprochenen Termin zur Erneuerung der Städtepartnerschaft in Holzwickede einhält – aber nur mit Vertretern aus Weymouth. Am Freitag, 13. September, findet diesbezüglich zwischen 11 und 13 Uhr ein entsprechender Festakt im Forum des Schulzentrums an der Opherdicker Straße statt. Dann werden die Verwaltungen aus Holzwickede und Weymouth ihre Partnerschaft feierlich erneuern.

„Eine Partnerschaft mit Portland ist aber weiterhin denkbar. Wir werden bei einem Besuch im Oktober das Gespräch suchen. Den nun vereinbarten Termin wollten wir aber auch nicht platzen lassen“, sagt die DBC-Vorsitzende Ilona Lienkamp. Sie glaubt aber auch, dass es eine Dreier-Partnerschaft wie bisher künftig nicht mehr geben wird, weil die beiden englischen Kommunen anscheinend nicht zusammenfinden. Die einstige Dreierpartnerschaft mit Weymouth und Portland mit der Gemeinde bestand seit Mitte der 1980er-Jahre.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vorhang auf, Holzwickede

Premiere von „Natürlich Blond“ in Kinderglückhalle: „O mein Gott, wie heiß!“

Hellweger Anzeiger Holzwickedes Rausinger Halle

Künstler und Publikum finden zur Eröffnung der Kleinkunstbühne nicht recht zusammen