Sportabzeichen-Abnahme in Holzwickede: Das müssen Bürger beachten

dzSportabzeichen

Ab dem 17. Juni können Holzwickeder wieder das Sportabzeichen machen. Zu den Terminen muss unter anderem eine Mundbedeckung mitgebracht werden. Zum Laufen ist sie aber nicht gedacht.

Holzwickede

, 10.06.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kommende Woche startet in Holzwickede wieder die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu machen. Udo Wiesemann, Vorsitzender des Ortsvereines für Sport, erklärt, worauf sich interessierte Bürger einstellen müssen und was es dieses Jahr wegen der Corona-Epidemie zu beachten gibt.

Wann und wo wird das Sportabzeichen abgenommen?

Das Sportabzeichen findet ab dem 17. Juni immer mittwochs von 17 bis 19 Uhr im Montan-Hydraulik-Stadion in der Jahnstraße statt. Außerdem gibt es noch Sondertermine zum Schwimmen, Walken und Radfahren, die müssen aber noch mit der Schönen Flöte abgesprochen werden, wann wir da reindürfen.
Außerdem schließt die Gemeinde ab dem 29. Juni alle Stadien, weshalb das Sportabzeichen vorerst nur zweimal stattfinden kann. Wie es dann weitergeht, muss man sehen. Normalerweise machen wir immer die Sommerferien durch.

Was müssen Sportler mitbringen?

Eigentlich nur Sportsachen und zur Zeit muss auch jeder eine Mundbedeckung dabei haben. Aber keine Angst, die Leute müssen jetzt nicht mit Mundschutz Sport machen. Der ist vor allem für die Momente, wenn man merkt, man kommt enger zusammen. Wenn etwas erklärt wird, zum Beispiel.

Gibt es eine beschränkte Teilnehmerzahl?

Nein, es gibt keine maximale Zahl. Die Gemeinde hat uns dahingehend keine Einschränkungen gemacht. Würde es wie im Freibad gehandhabt, könnten wir ja bis zu 500 Leute ins Stadion bringen. Das wäre Quatsch. Als Erfahrungswert der letzten Jahre kommen zu den einzelnen Treffen zwischen 15 und 25 Personen.

Was müssen die Holzwickeder sonst noch bezüglich des Coronavirus beachten?

Alle müssen eine Gesundheitserklärung unterschreiben. Einen extra Kontaktbogen muss allerdings keiner ausfüllen. Lediglich zu Beginn muss einmal ein Bogen mit den Kontaktdaten ausgefüllt werden, die werden fürs Sportabzeichen gebraucht.

Seit zwei Jahren betreut Brigitte Bastert (2. v. l.) als Obfrau die Sportabzeichenabnahme und wird mit ehrenamtlichen Helfern auch dieses Jahr das Angebot anbieten.

Seit zwei Jahren betreut Brigitte Bastert (2. v. l.) als Obfrau die Sportabzeichenabnahme und wird mit ehrenamtlichen Helfern auch dieses Jahr das Angebot anbieten. © Udo Hennes

Was müssen die Holzwickeder bei einem Sportabzeichen alles machen?

Klassischerweise liegt der Schwerpunkt auf der Leichtathletik. Dazu gehört Ausdauer, zum Beispiel Laufen, Radfahren oder Walken, ein 100 bzw 50 Meter Lauf. Außerdem wird die Schnellkraft abgefragt, darunter fällt zum Beispiel Weitsprung, Hochsprung oder Standweitsprung. Und dann noch eine Kraftdisziplin wie Kugelstoßen.

Mehr zum Thema

Verleihung muss ausfallen

  • Auch auf das Sportabzeichen wirkt sich der Coronavirus aus.
  • Normalerweise würde das Abzeichen laut Wiesemann traditionell vergeben. Darauf müsse man in diesem Jahr jedoch verzichten.
  • Die Sporttüchtigen bekommen ihr Abzeichen stattdessen formlos, was Wiesemann sehr schade findet.

Außerdem muss noch nachgewiesen werden, dass man Schwimmen kann und viele Leistungen können auch durch Ersatzleistungen beim Schwimmen oder in anderen Bereichen ersetzt werden. Auf der Webeite des DSOG kann man schauen, welche Anforderungen erfüllt werden müssen.

Man kann das Sportabzeichen mit Bronze, Silber oder Gold abschließen?

Genau. Die Anforderungen wurden vor ein paar Jahren geändert. Das geht heute vielen auf den Senkel; das neue Medaillensystem hat dazu geführt, dass das Interesse am Sportabzeichen spürbar nachgelassen hat. Früher hat man einmal Bronze gemacht, dann Silber und dann immer Gold. Jetzt muss man bestimmte Leistungen erbringen, um Gold zu erreichen.

Gibt es sonst noch etwas, was man beachten muss?

Es gibt viele Leute, gerade junge, die das Sportabzeichen gerne unterschätzen. Wer es für den Beruf oder ähnliches braucht, sollte sich darauf vorbereiten. Untrainiert kann man das nicht unbedingt schaffen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Teilweise steinzeitlich“: Welche Lehren der Kreis Unna aus der Corona-Pandemie zieht
Meistgelesen