Sonne und Besucher strahlen um die Wette

dzFünftes Haarstrangfest in Hengsen

Beim Trecker-Pulling rinnt der Schweiß. Auch das Baumstammwerfen ist anstrengend. Da schmeckt das Wassereis umso besser. Erwachsene und Kinder haben beim fünften Haarstrangfest wieder Spaß ohne Ende.

von Lena Zschirpe

Hengsen

, 06.08.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Haarstrangfest strahlte mit der Sonne um die Wette und lockte zum bereits fünften Mal in das Herz von Hengsen auf den Hof Strenge-Erbstößer. Neben dem Männergesangverein Eintracht Hengsen arbeiteten noch etliche Vereine und Organisationen Hand in Hand, um die Veranstaltung wieder einmal zu einer ganz besonderen zu machen. So informierte der Trägerverein der Begegnungsstätte Seniorentreff über sein Angebot, die Showtanzgruppe Silver Sensation nutzte die Gelegenheit, um den Besuchern ihre Stabdreh-Techniken nahe zu bringen und der Historische Verein Holzwickede begeisterte mit Bildern und Karten aus längst vergangenen Zeiten. Zur Stärkung sorgten den ganzen Tag über Erbsensuppe und andere Leckereien sowie das traditionelle Kuchenbuffet der Sängerfrauen. Außerdem stellten die Vereine am heißen Nachmittag Wassereis für die kleine Abkühlung zwischendurch bereit.

Bei den kleinen Besuchern sorgten vor allem die großen Feuerwehrautos direkt am Eingang für große Augen. Präsentiert wurden die Fahrzeuge von der Feuerwehr Oldtimer Gemeinschaft NRW. Für Action sorgten dann eine Hüpfburg, Kinderschminken und erstmals ein Bobbycar-Rennen mit späterer Urkundenverleihung für alle teilnehmenden Kinder.

Einen besonderen Höhepunkt stellten auch in diesem Jahr die Highland-Games dar. Baumstamm- und Stein-Weitwurf stand auf dem Hauptprogramm, doch auch Handtaschen, Gummistiefel und Hämmer durften von den Besuchern durch die Luft gewirbelt werden.

Sonne und Besucher strahlen um die Wette

Die Bobbycar-Rennen kommen beim Nachwuchs seht gut an. Die Kinder haben ihren Spaß. © Marcel Drawe

„Das sind dann die Hengser-Highlandgames“, erklärte Peter Skupch, Mitglied des Männergesangvereins „Eintracht“ und Teil des Organisation-Teams. Wer sich besonderes gut bei den skurrilen Spielen anstellte, wurde spätestens bei der abendlichen Siegerehrung dafür belohnt. „Wir haben Pokale und Urkunden, aber natürlich auch Scotch Whiskey“, so Skupch. Die Highland-Games nach Hengsen zu bringen, sei einst eine spontane Idee gewesen. Eine Anmeldung zu den Spielen war nicht nötig: Jeder, der Lust hatte oder sich ausprobieren wollte, war eingeladen, selbst einmal einen Gegenstand seiner Wahl zu werfen. In diesem Jahr war außerdem zum ersten Mal professionelle Unterstützung vor Ort. Unter die Leitung von Holger Bonowski stellte die noch junge Highland-Sportgruppe „Wild Oaks“, welche Teil des HSC ist, stilecht in Kilts verschiedene Techniken vor und zeigte wortwörtlich am eigenen Leib, was bei Highland-Spielen alles möglich ist. Bonowski selbst belegte bei den deutschen Meisterschaften der Lightweights den 8. Platz und informierte vor Ort auch über die Regeln und Traditionen des schottischen Sports.

„Das sind ganz andere Hausnummern, der Baum für die Besucher wiegt zwei bis drei Kilo, deren Baum wiegt wahrscheinlich um die 20 bis 30 Kilo“, schnunzelte Peter Skupch. „Das ist eine richtige Sportart, bei uns soll der Spaß aber im Vordergrund stehen.“

Sonne und Besucher strahlen um die Wette

Henning (3) inspiziert den Feuerwehr-Oldtimer von Tobias Windt. © Marcel Drawe

Für eine Menge Spaß sorgte auch das längst traditionelle Treckerpulling, bei dem bunt gemischte Mannschaften jedes Geschlechts und jeder Altersklasse einen Oldtimer-Trecker in kürzester Zeit hinter die Markierung ziehen müssen. In diesem Jahr überraschten fünf mutige Jungs, die den Anfang machten mit echter Manneskraft. Auch die Mitglieder der „Wild Oaks“ ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Eintracht-Sängern “ den Trecker zu ziehen und stellten am Ende sogar eine neue Bestzeit für Hengsen auf.

Nach so einem bunten und Action-geladenen Tag ging es in den Abendstunden noch heiter auf dem Haarstrangfest weiter. Bis Mitternacht durfte auf dem Hof Strenge-Erbstößer getanzt, gesungen und gefeiert werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Haarstrangfest in Holzwickede-Hengsen

05.08.2018
/
Holzwickede. Das Traktor-Ziehen war wieder ein Höhepunkt des Haarstrangfestes. Auch Kinder versuchten sich daran. © Marcel Drawe
Gemeinsam sind sie stark.© Marcel Drawe
Der MGV Eintracht Hengsen unterhielt die Besucher mit Gesang.© Marcel Drawe
Einen Auftritt hatte auch der "Chor ohne Namen".© Marcel Drawe
Der kleine Henning (3) inspizieret den Feuerwehr-Oldtimer von Tobias Windt.© Marcel Drawe
Henning (3) übte sich im Löschen eines brennenden Häuschens.© Marcel Drawe
Die Silver Sensations tanzten.© Marcel Drawe
Baumstämme flogen durch die Luft.© Marcel Drawe
Die Bobbycar-Rennen kamen beim Nachwuchs sehr gut an.© Marcel Drawe
Historische Feuerwehrfahrzeuge gab es zu bestaunen.© Lena Zschirpe
Eine Hüpfburg lockte die Kinder.© Lena Zschirpe
Verschiedene Mannschaften traten beim Pulling an.© Lena Zschirpe
Die Zuschauer feuerten an.© Lena Zschirpe
Pavillons dienten als Sonnenschutz© Lena Zschirpe

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Treffpunkt Villa
Workshop für Produkte zum Selbermachen: Umweltschutz ist eine Frage der Haltung
Hellweger Anzeiger Bezahlbarer Wohnraum
Flüchtlingshäuser an der Bahnhofstraße abreißen – dafür mehr zentrumsnahe Wohnungen
Hellweger Anzeiger Happy End für die Liebe
Die erste Hochzeit in der Freien Evangelischen Gemeinde ist eine ganz besondere
Hellweger Anzeiger Tag der offenen Tür
Josef-Reding-Schüler gehen ausnahmsweise auch an einem Samstag gerne zur Schule
Meistgelesen