Opherdicker Sommerbühne: Jazz und Klassik an drei Tagen in Folge

Auf Haus Opherdicke

Gelockerte Corona-Bestimmungen erlauben in der kommenden Woche ein Musikprogramm über drei Tage auf Haus Opherdicke. Obacht: Nur noch für zwei Veranstaltungen gibt es auch noch Karten.

Holzwickede

, 17.07.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vor Haus Opherdicke steigt zwischen dem 22. und 24. Juli eine Premiere: Der Kreis Unna lädt zur Sommerbühne.

Vor Haus Opherdicke steigt zwischen dem 22. und 24. Juli eine Premiere: Der Kreis Unna lädt zur Sommerbühne. © Greis

Dem Innenhof auf Haus Opherdicke wird nach der Zwangspause wieder mehr Leben eingehaucht: Am Mittwoch, 22. Juli startet die Opherdicker Sommerbühne 2020 und feiert damit eine Premiere. Unter den allgemein geltenden Corona-Schutzmaßnahmen eröffnet der international gefeierte Pianist Hyounglok Choi mit einem Klavierkonzert die neue Konzertreihe auf dem kreiseigenen Gut.

Hyounglok Choi ist bereits in renommierten Konzertsälen in Asien und Europa aufgetreten und kann außerdem auf eine beeindruckende Liste internationaler Wettbewerbserfolge verweisen. Am Mittwoch ist der talentierte 26-Jährige samt Werken von Fréderic Chopin und Maurice Ravel zu Gast auf der Opherdicker Sommerbühne.

Meister des Boogie Woogie bereits ausverkauft

Coronaschutz

Abstand und Hygiene

  • Auch für den Opherdicker Sommer gelten diverse Regeln zum Coronaschutz. So erfolgt die Bestuhlung im vorgegeben Abstand von 1,50 Metern. Weiterhin werden Ein- und Auslass sowie Bewegungsmöglichkeiten vor Ort durch ein Wegekonzept geregelt.
  • Besucher müssen ihre Kontaktdaten für eine mögliche Rückverfolgung von Infektionsketten angeben. Diese Daten dienen nur diesem Zweck und werden nach vier Wochen vernichtet.
  • Hände-Desinfektion vor Eintritt sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind beim Gang über das Gelände verpflichtend. Am Platz darf die Bedeckung abgenommen werden.
  • Alle geltenden Regeln werden zudem über die Mitarbeiter vor Ort sowie diverse Aushänge kommuniziert.

Am Donnerstag, 23. Juli, sorgt der Meister des Boogie Woogie zusammen mit Martin Pyrker für feinsten Jazz: Jörg Hegemann nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise ins Chicago der dreißiger Jahre. Diese Veranstaltung ist allerdings bereits ausverkauft.

Am Freitag, 24. Juli heißt es Bühne frei für Michael Sens. Mit seinem neuesten Programm „Unerhört Beethoven“ betritt der Berliner Kabarettist die Opherdicker Sommerbühne in Feierlaune. Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens kann sich das Publikum auf einen Abend mit feinem Humor und erstklassigem Klavierspiel freuen.

Maximal 100 Personen pro Konzert

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eine wetterfeste Überdachung vor der Scheune des Wasserschlosses sowie ein Grill- und Getränkestand sollen für eine gelungene erste Auflage der neuen Konzertreihe sorgen.

Karten kosten 15 Euro. Reservierungen sind ausschließlich telefonisch bei der Stabsstelle Kultur des Kreises Unna möglich. Als Ansprechpartner stehen Jana Keuch unter Tel. (02303) 27 18 41 und Heinz Kytzia unter Tel. (02303) 27 25 41 zur Verfügung. Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen ist die Besucherzahl auf 100 Personen pro Konzert begrenzt. Das Parken ist nur außerhalb der Anlage möglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kulturschaffende in Holzwickede
Was die Pest im Mittelalter und das Coronavirus in der heutigen Zeit gemeinsam haben