Testbetrieb eingestellt: So geht es mit dem Shuttle-Bus vom Bahnhof zum EcoPort weiter

dzMitarbeiter-Transport

Die Testphase des Shuttle-Busses, der derzeit Mitarbeiter der EcoPort-Firmen kostenlos vom Bahnhof zur Arbeit fährt, läuft aus. Es wird aber eine neue Lösung geben.

Holzwickede

, 10.10.2019, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Knapp ein Jahr läuft bisher die Testphase, in der Mitarbeiter vom EcoPort mit einem Shuttlebus des Dortmunder Flughafens kostenlos vom Bahnhof zur Arbeit gefahren werden. Am 25. Oktober wird die Testzeit nun enden und soll dann ab dem 28. Oktober einer dauerhaften Lösung weichen.

Die Kosten für so eine Dauerlösung wurden allerdings ursprünglich auf rund 60.000 Euro geschätzt. Wie der Erste Beigeordnete, Bernd Kasischke, bei der Sitzung des Verkehrsausschusses am Mittwoch erklärte, haben Gemeinde und Kreis gemeinsam eine deutlich günstigere Lösung entwickelt: „Wir haben aus einem Tanker ein Schnellboot gemacht.“

7000 Euro soll die neue Lösung nun jährlich kosten. Die Gemeinde plant aber vorsorglich mit der doppelten Summe, um den Umfang aufstocken zu können. Dafür wird sich einiges ändern: Der Bus pendelt künftig nur noch zwischen Bahnhof und EcoPort hin- und her. Von den ursprünglichen drei Haltestellen bleibt nur die im Westen des EcoPorts übrig. Auf Höhe McDonalds/Syro Reisemobil an der Nordstraße soll dafür aber eine neue Haltestelle eingerichtet werden kann.

Die Fahrten mit dem Achtsitzer werden in den regulären Fahrplan des ÖPNV integriert. Auftakt ist der 28. Oktober. Ab morgens finden dann im Viertelstundentakt Fahrten vom Bahnhof zum EcoPort statt, ab nachmittags bis etwa 17 Uhr in die Gegenrichtung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerichtsurteil

Millionen kinderpornografische Dateien gehortet: Holzwickeder kommt mit Bewährung davon

Hellweger Anzeiger „Die Partei“

Ortsverband „Die Partei“: So reagieren die Orts-Fraktionen auf den politischen Mitbewerber