Pizzakartons, Zigarettenstummel, Abfall neben Mülleimern: Das will der Seniorenbeirat nicht hinnehmen. Eine gemeinsame Putzaktion soll das Bewusstsein der Bürger für ein sauberes Holzwickede schärfen.

Holzwickede

, 14.08.2019 / Lesedauer: 3 min

Noch bevor ein genauer Plan stand, ein Termin für eine mögliche Putz-Aktion gefunden war, hatte der Holzwickeder Klaus Pfauter bereits ein Plakat zum Thema entworfen. Gab es für das Vorpreschen Pfauters von anderen Mitgliedern des Seniorenbeirates dafür zunächst Kritik, ist das nun vergessen. Und zumindest war das Anliegen der Senioren durch die anfänglichen Ungereimtheiten schon in der Öffentlichkeit.

Mittlerweile zeigt der Seniorenbeirat, dass man an einem Strang zieht: Der Plan für eine saubere Gemeinde steht und soll nicht nur durch eine einmalige Putz-Aktion abgehandelt sein. Die kündigen die Senioren nach ihrer letzten Sitzung am Dienstagabend nun für den Samstag, 5. Oktober, an.

Der Termin für eine öffentliche Putz-Aktion des Seniorenbeirates steht

Die von Klaus Pfauter entworfenen Plakate sind absichtlich ohne Termin gehalten. Sie sollen bis zum Aktionstag im Oktober das Bewusstsein der Bürger schärfen und in der Gemeinde aufgehangen werden. Auf die Sammelaktion am 5. Oktober sollen nochmals separate Plakate aufmerksam machen. © Greis

Zuvor kommen bereits Pfauters Plakate nach Art eines Wimmelbildes zum Einsatz, die es mittlerweile in mehrfacher Ausführung im DIN-A3- und DIN-A4-Format wetterfest laminiert gibt. „Die Plakate halten wir absichtlich ohne das Datum und hängen sie schon jetzt an verschiedenen Stellen auf“, sagt die Seniorenbeirats-Vorsitzende Beate Hahn-Heinrichs.

Durch Pfauters Plakate will man so schon vorab ein Bewusstsein für eine saubere Gemeinde schaffen. „Es muss darum gehen, dass man auch mal Müll von anderen Verursachern aufhebt und in den nächsten Mülleimer wirft. Es geht schließlich um unser Holzwickede“, sagt Hahn-Heinrichs.

Das Anliegen des Seniorenbeirats trifft einen Nerv

Das Anliegen der Senioren trifft offensichtlich einen Nerv in der Gemeinde. So hat der Holzwickeder Uwe Calovini seinen Unmut über die Zustände im öffentlichen Raum vor der Sitzung des Beirats über Facebook in den sozialen Medien kundgetan. In der geschlossenen Gruppe „Du bist Holzwickeder, wenn...“ machte sich Calovini unabhängig von den Senioren dafür stark, dass man auch fremden Müll auf den Wegen einfach mal entsorgen könne.

Der Termin für eine öffentliche Putz-Aktion des Seniorenbeirates steht

Die Vorsitzende Beate Hahn-Heinrichs (stehend) erklärt dem Seniorenbeirat die geplante Saubermach-Aktion. © Greis

Daraufhin hat Calovini viel Zuspruch durch andere Holzwickeder im Netz bekommen und Hahn-Heinrichs lud ihn direkt zur Sitzung des Beirats ein. „Das hat für Aufmerksamkeit gesorgt“, sagt Calovini zu seinem Beitrag im Netz. Er schilderte dem Beirat auch, wie ihn Dreck-Ecken wie beispielsweise neben der Baustelle zur neuen Kita am Rande des Emscherparks nerven – obwohl es hier nicht an Mülleimern mangelt.

Für den Müll am Bahnhof müsse man sich schämen

Den Emscherpark samt Parkplatz an der Kirchstraße und Mehrgenerationenspielplatz, den Platz von Louviers, Haupt- und Nordstraße sowie den Bahnhofsbereich führt Beate Hahn-Heinrichs als Orte auf, an denen man am 5. Oktober Großreinemachen möchte.

Auch wenn am Bahnhof nur die Zuwegung im Verantwortungsbereich der Gemeinde liegen, will Hahn-Heinrichs hier aktiv werden. „Wenn man Besuch vom Bahnhof abholt, muss man sich mitunter schämen“, sagt sie. Die Bahn werde schon nicht darauf pochen, dass man die Finger von „ihrem“ Müll lasse, ist sich der Seniorenbeirat einig, wenn man vor Ort mit Greifzangen aktiv wird.

Sauberes Holzwickede

Unterstützer können sich beim Seniorenbeirat melden

Vereine, Initiativen, Verbände, private Gruppen – wer den Seniorenbeirat bei seinem Vorhaben unterstützen möchte, kann seine Zusage schon vorab an seniorenbeirat-holzwickede@online.de schicken, damit die Mitglieder vorab besser planen können.

Zangen, Säcke in verschiedenen Farben zur Mülltrennung, Handschuhe, Container auf dem Platz von Louviers – das habe ihr die Gemeindeverwaltung bereits zugesagt. Damit sich für die aufgeführten Orte auch genug Helfer finden, wollen die Senioren nun die Parteien und Schulen anschreiben und um Unterstützung werben. Auch die heimischen Vereine hätte der Beirat gerne mit im Boot. „Hier setzen wir auf die Berichterstattung in der Presse, damit sich das rumspricht“, so Hahn-Heinrichs.

Sobald die Putz-Aktion am 5. Oktober näher rückt, sollen weitere Plakate – dann auch mit dem Termin – an den Plakatwänden der Gemeinde für die Aktion werben. Und auch ein Dankeschön in Form von Speisen und Getränken will der Seniorenbeirat bis Oktober organisieren.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgermeisterin im Interview

Ulrike Drossel: „Die Holzwickeder werden einen positiveren Blick auf das Ortsbild haben“

Hellweger Anzeiger Vandalen am Werk

Unbelehrbare vermüllen die Multisportanlage – schnelle Reaktion aus der Gemeinde

Hellweger Anzeiger Neugründung

Nick Engelhardt wird zum ersten Vorsitzenden der Schüler-Union Holzwickede gewählt

Hellweger Anzeiger Radtouristik und Volksradfahren

Rund um Haus Opherdicke: Nur hartgesottene Fahrer trauten sich im Regen auf ihre Räder

Hellweger Anzeiger Politik

Junger Experte in Umweltfragen: Das hat Arwin Rahimi (24) als Sachkundiger Bürger vor

Meistgelesen