Segelflugplatz Hengsen: Erstes Ferienwochenende in schwindelerregender Höhe

dzHolzwickeder Ferienspaß

Zum Auftakt des Ferienspaßes unter Corona-Bedingungen nahmen am Wochenende zwei Jugendliche auf dem Flugplatz Hengsen-Opherdicke am Segelflugbetrieb teil.

von Yvonne Blaschke

Holzwickede

, 28.06.2020, 11:34 Uhr / Lesedauer: 2 min

Normalerweise sind es zehn bis zwanzig Jugendliche ab 13 Jahren, die im Rahmen des Ferienspaßes beim Luftsportverein Unna-Schwerte einen Einblick in das Segelfliegen erhalten. Sie werden dort von einem Fluglehrer über den Platz geführt, mit den Maschinen vertraut gemacht – und als Höhepunkt dürfen sie als Passagier in einem Segelflugzeug mitfliegen. Auch dieses Jahr sollte es so ein Angebot für die Schüler geben. Doch in Zeiten von Corona ist alles ein bisschen anders. Statt dem gewohnten, eintägigen Ferienspaß bietet der Verein dieses Jahr Schnupperkurse für interessierte Schüler.

Jetzt lesen

Wegen Corona dürfen höchstens zwei Jugendliche gleichzeitig schnuppern, darum werden sie an verschiedenen Wochenenden auf den Flugplatz eingeladen, eingewiesen und können insgesamt sechs Mal in ein Segelflugzeug steigen. Nach dem zweiten oder dritten Flug dürfen sie sogar selbst fliegen, während der Fluglehrer, ähnlich wie ein Fahrlehrer während der Fahrstunden, nur noch als Passagier hinten sitzt und Anweisungen gibt.

Flug kann über eine halbe Stunde dauern

Ein Flug läuft dabei immer nach einem gleichen Schema ab. Beim Start wird das Flugzeug an einer Winde gegen den Wind hochgezogen, sodass es möglichst schnell an Höhe gewinnt. Es erreicht dabei Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h und steigt ungefähr 400 bis 500 Meter in die Luft. Sobald die Winde ausgeklinkt ist, nimmt der Pilot Fahrt auf und zieht dann Schleifen um den Flugplatz. Bei guten Wetterverhältnissen kann er außerdem bestimmte Aufwinde nutzen, sogenannte Thermik, um länger in der Luft zu bleiben, sodass ein Flug bis zu über einer halben Stunde dauern kann.

Segelfliegen gehört zu den beliebtesten Aktionen im Holzwickeder Ferienspaß-Programm.

Segelfliegen gehört zu den beliebtesten Aktionen im Holzwickeder Ferienspaß-Programm. © Udo Hennes


Die Landung erfolgt dann erneut entgegen der Windrichtung und das Flugzeug wird an den Start zurückgebracht.
Allerdings dauert danach alles ein bisschen länger als gewohnt, denn aufgrund von Corona muss das Cockpit nach jedem Flug desinfiziert werden. Natürlich gilt außerdem eine Maskenpflicht.

Jetzt lesen

Da auch Flugschüler anwesend sind, die bereits Mitglied im Verein sind, können sich die Jugendlichen außerdem über den Sport informieren. Weil man bereits nach zwei Jahren die Prüfung für eine Fluglizenz ablegen kann, ist es beispielsweise möglich, schon mit fünfzehn Jahren ohne Begleitung zu fliegen. Auch das macht das Segelfliegen für Viele so spannend. So früh alleine zu fliegen geht nur hier.

Der Verein erwartet an den kommenden Wochenenden noch weitere Interessenten und hofft, den Nachwuchs für das Segelfliegen begeistern zu können.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück
Hellweger Anzeiger Böckmannstraße
Am Erscheinungsbild einer Parkanlage im Holzwickeder Süden scheiden sich die Geister