Darum kassiert der Kreis Unna die Pläne zum Hochwasserschutz am Krummen Weg

Redakteur
Ein Bagger rollte nahe der Auenlandschaft am Natorper Bach im Herbst 2021 bereits. Damals musste aber ein Schaden am Kanal behoben werden, waren die Arbeiten maximal indirekt mit der Situation vor Ort verwoben. © Greis
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Krummer Weg Nachbarn fürchten Hochwasser: „Dann bekommen wir ein Haus am See“

Krummer Weg Baustart für erweiterten Hochwasserschutz im Risikogebiet erst 2023

Bergbau-Archiv: Bezirksregierung lagert künftig wichtige Akten im Eco Port

Pläne zur Erweiterung der Aue genügten nicht dem Hochwasserschutz

Auenlandschaft wurde einst für sehr regelmäßige Regenereignisse ausgelegt

Erweiterung des Hochwasserschutzes nicht förderschädlich – aktuell liegt kein Antrag auf Förderung vor