Schulen in Holzwickede

Schulhof der Nordschule für 35.000 Euro umgestaltet

Neue Trampoline und Fallschutzplatten: Die Schüler der Nordschule in Holzwickede sollen künftig sicherer und besser spielen können. Ihr Schulhof wurde dafür jetzt umgestaltet.
Die Gemeinde Holzwickede hat rund 34.500 Euro in die Umgestaltung des Schulhofs der Nordschule investiert. © Privat

Roy Black besang es bereits in dem bekannten Schlager „Schön ist es auf der Welt zu sein“ von 1971: „Das beste am ganzen Tag, das sind die Pausen“. Das dürfte nun auch die Meinung vieler Grundschüler in Holzwickede widerspiegeln. Für die Schüler der Nordschule soll es in den Pausen künftig jedenfalls schöner und sicherer zugehen.

Die Gemeinde Holzwickede hat den Schulhof neu gestaltet. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, wurden dort drei neuen Trampoline in den Farben Rot, Grün und Blau und eine neue Spielkombination mit neuen Fallschutzplatten aufgebaut. Des Weiteren gibt es jetzt eine Ruhegelegenheit für die Kinder. Die Altgeräte sind vollständig entfernt worden.

Gemeinde investiert 34.500 Euro in neue Spielgeräte

Die Gesamtkosten belaufen sich nach Angaben der Gemeinde auf rund 34.500 Euro und wurden teilweise auch durch den Förderverein an der Nordschule finanziert. Die neuen Spielgeräte sollen eine willkommene Abwechslung für die dort ansässigen Schulkinder und viel Bewegung und Spielspaß bieten.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich für den Aufbau durch die Kollegen des Baubetriebshofs und hofft, dass die Grundschüler der Nordschule in den Pausen auf dem umgestalteten Hof viel Spaß haben werden.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.