Schützenfest in Holzwickede soll „wieder einen Volksfestcharakter bekommen“

dzBürgerschützenverein

Die Reform des Schützenfestes in Holzwickede ist beschlossene Sache: Die Mitglieder sprachen sich am Samstagabend mit großer Mehrheit für eine Verkürzung auf drei Tage aus. Jetzt beginnt die Suche nach einem Zeltwirt.

Holzwickede

, 01.09.2019, 11:04 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Ende setzte sich der Vorstand des Bürgerschützenvereins Holzwickede 1865 mit den meisten Vorschlägen durch: Das Schützenfest soll auf drei Tage komprimiert werden und wieder näher an die Menschen im Ort heranrücken.

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung, die am Samstagabend hinter verschlossenen Türen tagte, kochten zwar zwischenzeitlich die Emotionen hoch, dennoch fand sich eine Mehrheit von gut 90 Prozent für die Reformen.

„Es sind teilweise sehr emotionale Diskussionen geführt worden, unterm Strich waren wir uns aber einig“, berichtete am Sonntagmorgen der 2. Vorsitzende Frank Weber.

»Das Schützenfest soll wieder einen Volksfestcharakter bekommen.«
Frank Weber, 2. Vorsitzender des BSV Holzwickede

Man sei mit den Plänen zur Neuordnung „übers Ziel hinaus geschossen“, sagten die einen, von „Kindergarten“ sprachen andere verärgert, zitierte Weber Stimmen aus der Versammlung.

Daneben haben es aber sehr viele konstruktive Vorschläge gegeben, für die man dankbar war. Zumal der Vorstand zu keiner Zeit für sich reklamiert habe, den goldenen Weg zu einem Kompromiss allein zu finden.

Jetzt lesen

Mit 114 Anwesenden in der Rausinger Halle war die außerordentliche Versammlung besser besucht als die Jahreshauptversammlungen des BSV, stellte Frank Weber erfreut fest.

Die wichtigsten Änderungen des Jahreshöhepunktes in der Schützensaison sind sicherlich die Streichung des traditionellen Montags als Festtag, die Verlegung des Vogelschießens sowie der Abschied von der „Mallorca“-Party am Samstagabend.

Schützenfest in Holzwickede soll „wieder einen Volksfestcharakter bekommen“

König Andreas II. und Königin Jennifer genossen in diesem Jahr ihren Zapfenstreich auf der Rathaustreppe auch im Regen. Der Große Zapfenstreich soll künftig am Samstagabend um 23 Uhr gefeiert werden. © Greis

Dagegen wird die Rolle der Kinder und ihres Schützenfestes sowie die Anbindung an lokale Akteure in Holzwickede und der näheren Umgebung deutlich gestärkt. Frank Weber: „Das Schützenfest soll wieder einen Volksfestcharakter bekommen.“

Jetzt lesen

Im Einzelnen soll die Festfolge bereits ab dem kommenden Jahr folgenden Verlauf haben:

  • Freitags wird es künftig den „grünen Abend“ geben: Nach Antritt der Kompanien am späten Nachmittag geht es zur Totenehrung auf dem Marktplatz, es schließt sich der offizielle Teil des Schützenfestes im Festzelt an. Es wird Musik und Tanz geboten und bewirtet; um 23 Uhr schließt der Große Zapfenstreich den ersten Tag ab.
  • Der Freitagnachmittag bleibt übrigens der Nachmittag für die Senioren des Ortes. Der Vorschlag des Vorstandes, künftig eine Matinee mit Frühkonzert am Sonntag zu etablieren, fand keine Mehrheit. Mit den Gewohnheiten wollte man besonders bei den älteren Gästen nicht brechen.
  • Samstags wird künftig ab 11 Uhr das Vogelschießen ausgefochten. Ein besonderes Augenmerk wird an diesem Tag auf die Kinder gelegt. Sie werden gleichzeitig im Zelt ihr Kinderkönigsschießen abhalten. Man erhofft sich nicht nur mehr Resonanz von den kleinen Schützen, sondern auch mehr Öffentlichkeit für den Nachwuchs. „Es wird auch ein Beiprogramm für die Kinder geben, wir wollen ja den Platz beleben“, kündigt Frank Weber an.
  • Nachdem dann am Samstagabend die Kindermajestäten – und noch nicht der neue Schützenkönig – proklamiert werden, wird künftig nicht mehr die vielfach kritisierte Mallorca-Party steigen. Stattdessen „sollen Live-Cover-Bands für Stimmung sorgen“, so Weber. Und dabei soll es sich um lokale Musiker aus Holzwickede und den Nachbargemeinden handeln.
    Schützenfest in Holzwickede soll „wieder einen Volksfestcharakter bekommen“

    Der Schützenumzug des BSV Holzwickede bleibt am Sonntagnachmittag. © Greis

  • Zu einem Frühschoppen mit Frühkonzert und Schützenfrühstück wir der BSV am Sonntagmorgen einladen. „Wir wollen die Holzwickeder wieder mit ins Boot holen“, hofft Frank Weber auf künftig wieder vollere Festzelte am Sonntag.
  • Eventuell, das ist noch eine Idee, soll das zusätzlich mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt gelingen.
  • Dem ganzen Ort präsentieren sich die Schützen dann am Nachmittag. Um 15 Uhr setzt sich der Festzug in Bewegung, bei dem sich die scheidenden Majestäten noch vom Schützenvolk verabschieden können, erst am späteren Nachmittag steht die Proklamation des neuen Königs an.
  • Einen Dorfabend am Sonntag will der BSV „aus den eigenen Reihen“, so Frank Weber bestreiten, aber auch örtliche Vereine will man ansprechen, ob sie sich dort präsentieren möchten.

Der Schützenfestmontag ist übrigens nicht vollkommen gestorben: Die Rausinger Halle soll am Abend reserviert werden, um auf einer Art Dankeschön-Abend für alle Helfer das Fest intern noch ausklingen lassen zu können.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Städtebauliche Planung

Holzwickeder Bahnhof: Das sagt die Bahn zum Konzept für die Umgestaltung

Hellweger Anzeiger Stiftung „Gutes tun“

Bürgerstiftung will finanzielles Engagement von Holzwickedern für Holzwickede ermöglichen

Hellweger Anzeiger Grundstücksgrenze überschritten

Entscheidung steht: Hecke an der Böckmannstraße muss geschnitten werden

Hellweger Anzeiger „Refill“ in Holzwickede

Trockene Kehle beim Shoppen: Hier kann der Durst bald kostenlos gestillt werden

Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit

Mehr Kurzarbeit in Unna, Fröndenberg und Holzwickede als in den Vorjahren

Meistgelesen