Schöne neue Hauptstraße und ein Angebot an die Boutique

dzStadtentwicklung

Der Abriss der ehemaligen Galerie Baltes schreitet voran. Die Wohnungs- und Baugenossenschaft Reale Werte hat viel vor an der Hauptstraße. Die Boutique „Sweetport“ spielt dabei eine Rolle.

Holzwickede

, 16.10.2018, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Hauptstraße soll schöner werden. Das, sagt Norbert Schramm, der Vorstandsvorsitzende der Reale Werte Genossenschaft, sei das Anliegen des Unternehmens. Schöner werden durch Abriss des Altbestandes und Neubau sind die Stichworte. Die hässlichen und zum Emscherpark gelegenen Hinterhöfe sollen verschwinden, dafür sollen langfristig Gebäude entlang des Parks entstehen. Diese Vision ist auch eine, die im ISEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) enthalten ist. Wie berichtet ist Reale Werte zurzeit dabei, die ehemalige Galerie Baltes abzureißen und auch die Gebäude, die im Hinterhof standen, dem Erdboden gleich zu machen. „Zuerst haben wird das Grundstück neben der Sparkasse gekauft“, erinnerte Norbert Schramm im Gespräch mir der Redaktion an die Anfänge. Einwendungen aber hätten letztlich dazu geführt, dass Pläne geändert werden mussten. „Da haben wir dann das zweite Haus gekauft“, spricht Schramm von der Hauptstraße 33 und damit dem Gebäude, in dem neben drei Mietern auch die Boutique Sweetport angesiedelt ist. Wie berichtet wollen sich die Inhaberinnen der Boutique gegen die zum 31. März 2019 ausgesprochene Kündigung durch Reale Werte wehren und einen Anwalt einschalten. Norbert Schramm macht den Frauen nun ein Angebot: „Wir sind nicht abgeneigt, der Boutique eine neue Heimat zu geben.“ Das Haus aber sei definitiv nicht mehr zu erhalten. Die Bausubstanz gebe das nicht mehr her. Eine Sanierung sei zu kostenintensiv. Dass das Unternehmen nicht abgeneigt ist, weitere Bestandsgebäude entlang der Hauptstraße zu erwerben und den Bereich zu überplanen, daraus macht Schramm keinen Hehl: „Wir sind da aber ergebnisoffen“. Bürger befürchten schon jetzt, dass die alten Gebäude mit den schönen Fassaden und mit ihnen die Einkaufsstraße verschwinden wird.

Die Idee, das Gelände bis zum Park hin zu überplanen, erinnerte Schramm sei sicher schon 20 Jahre alt und auch ein Wunsch des Altbürgermeisters Jenz Rother gewesen. „Wir wollen nun etwas schönes machen“,verspricht Schramm auch Geschäfte anzusiedeln.

Schöne neue Hauptstraße und ein Angebot an die Boutique

Diese Skizze zeigt den Mehrgenerationenspielplatz. In grau eingezeichnet ist auch schon die geplante Bebauung zwischen Hauptstraße und Emscherpark. © Gemeinde Holzwickede

Dass die Volksbank nun nicht in den Neubau neben der Sparkasse einziehen wird, hat unsere Redaktion bereits berichtet. Schramm spricht nun davon, dass eine Tagespflege in den Neubau einziehen könnte. Verträge seien allerdings noch nicht unterzeichnet. Auch ein Zahnarzt werde einziehen. Zudem denke das Unternehmen auch an ein Café oder eine Bäckerei. Und auch an die Boutique.

Derzeit schreitet der Abriss der ehemaligen Galerie voran. „In den nächsten Wochen werden wird den Bauantrag einreichen“, erklärt Schramm, wie es weitergeht. Er rechne damit, dass im Frühjahr mit dem Bau der Tiefgarage begonnen werden könne. Dazu kann das Haus mit der Nummer 33 aber noch stehen bleiben.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen