Schöne Kalendermotive aus Holzwickede gibt es 2020 zum letzten Mal

dzAktive Bürgerschaft

Nach zehn Jahren ist Schluss: Der Kalender der Aktiven Bürgerschaft mit Holzwickeder Motiven soll 2020 zum letzten Mal erscheinen. Stattdessen stehen andere spannende Projekte an.

von Lena Zschirpe

Holzwickede

, 20.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Wechselnde Bilder aus dem schönen Holzwickede für die Wohnungswand: Der beliebte Kalender der Aktiven Bürgerschaft Holzwickede und insbesondere dem Mitglied Karl Stadler soll 2020 zum letzten Mal erscheinen. Der Kalender orientierte sich auch immer an einem Oberthema: Landschaftsbilder, Schulen oder unbekannte Orte aus Holzwickede fanden so ihren Platz auf den DIN A4- oder Tischkalender-Seiten.

Von der ersten Auflage wurden 855 Exemplare verkauft

Die Kalender seien vor einigen Jahren zufällig aus Stadlers Hobby, der Fotografie, entstanden. „Ich bin irgendwann zu Fuß oder mit dem Fahrrad los und habe besondere Orte fotografiert“, erzählt Stadler. „Es gibt hier wirklich viele schöne Ecken. Und dann habe ich überlegt: Was kann man denn mit den Bildern machen?“ 2010 arbeitete Stadler an dem ersten Kalender, der dann für das Jahr 2011 erschien. Damals war er noch Vorsitzender der Seniorenbegegnungsstätte. Die erste Auflage war ein voller Erfolg: 855 Exemplare wurden verkauft, wobei viele von ihnen als Geschenk gedacht waren. „Es sind jährlich Kalender nach Baden-Württemberg, Österreich und sogar in die USA verschickt worden“, so Stadler. Dort hätten sie jeweils ehemalige Holzwickeder erreicht.

Kalender 2020 kann ab sofort bestellt werden

Der Kalender für 2020 kann ab sofort bei der Aktiven Bürgerschaft bestellt werden, nur die georderte Stückzahl wird dann auch gedruckt. „Das haben wir immer so gemacht und das hat auch Sinn, damit letztendlich nicht mehrere Exemplare übrig sind“, so Stadler. Recherche, das Einholen von Genehmigungen und das zusammenstellen würden mittlerweile aber zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Mit zehn Jahren erreiche der Kalender außerdem eine Art „magische“ Grenze. „Ich habe in der Zeit so viele interessante Leute und Orte kennengelernt“, erzählt der gebürtige Niederbayer. In Holzwickede lebt Stadler seit nun mehr 41 Jahren. „Und es ist auch wirklich zur meiner Heimat geworden.“ Die Einnahmen des Kalenders kommen jedes Jahr dem Projekt „Jung und Alt gemeinsam auf Reisen“ zugute, bei dem Mitglieder der Seniorenbegegnungsstätte mit Schülerinnen und Schülern der Joseph-Reding-Schule gemeinsame Tage verbringen.

Postkarten mit Holzwickeder Motiven gestalten

Doch auch wenn der Kalender im kommenden Jahr verabschiedet wird, mangelt es der Aktiven Bürgerschaft nicht an Ideen und Aktionen. Beim Ferienspaß bietet sie gleich zwei Aktionen an, auch Karl Stadler ist mit einem Workshop dabei: „Ich werde mit den Kindern Postkarten gestalten und ihnen zeigen, wie sie diese mit einem Drucker entsprechend herstellen können.“ Dabei können die Kinder selbst Bilder mitbringen oder auch regionale Grußkarten mit Holzwickeder Motiven gestalten. Der Workshop findet jeweils am 15. und 17. Juli in der Seniorenbegegnungsstätte statt.

Wasservögel beobachten im Schutzgebiet in Hengsen

Hildegard Husemann bietet in diesem Jahr wieder eine besondere Führung an. Diese waren in der Vergangenheit unter anderem historisch geprägt, diesmal geht es in die Natur. „Wir werden zusammen mit einem Vertreter des Naturschutzbundes seltene Wasservögel beobachten. Dazu betreten und erkunden wir ein Schutzgebiet in Hengsen, welches normalerweise nicht zugänglich ist“, so Husemann. Außerdem sei gemeinsam mit der Joseph-Reding-Schule eine App in Planung, die einen Rundgang durch Holzwickede mit Infos und historischen Bildern digital unterstützt. Der Zeitraum der Fertigstellung sei noch unklar. Die Aktive Bürgerschaft Holzwickede trifft sich etwa alle sechs Wochen in der Seniorenbegegnungsstätte. Jeder der sich einbringen möchte, ist eingeladen, mit ihr in Kontakt zu treten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neugründung

Nick Engelhardt wird zum ersten Vorsitzenden der Schüler-Union Holzwickede gewählt

Hellweger Anzeiger Radtouristik und Volksradfahren

Rund um Haus Opherdicke: Nur hartgesottene Fahrer trauten sich im Regen auf ihre Räder

Hellweger Anzeiger Politik

Junger Experte in Umweltfragen: Das hat Arwin Rahimi (24) als Sachkundiger Bürger vor

Hellweger Anzeiger Ehrenamtliches Engagement

Was man während einer Fahrt mit Schrottsammler Klaus Dahl über unsere Gesellschaft lernt

Meistgelesen