Schneemenge überrascht Baubetriebshof „Winterdienst seit Wochen in Rufbereitschaft“

Der Winterdienst der Gemeinde ist am Montagmorgen um 9 Uhr gestartet. Schneit es weiter, geht es in den nächsten Tagen um 4 Uhr los. Baubetriebshofleiter Christoph Piepke behält Wetter und Vorhersage im Blick.
Der Winterdienst der Gemeinde ist am Montagmorgen um 9 Uhr gestartet. Schneit es weiter, geht es in den nächsten Tagen um 4 Uhr los. Baubetriebshofleiter Christoph Piepke behält Wetter und Vorhersage im Blick. © Montage Hinne-Schneider, Fotos Hennes/Gemeinde
Lesezeit

„Der Wetterdienst, mit dem wir zusammenarbeiten, hatte nur ein paar Flocken angekündigt“, sagt Christoph Piepke, Leiter vom Baubetriebshof in Holzwickede. Entsprechend überrascht war er von dem vielen Schneefall am Montag (5. Dezember). Unvorbereitet war der Bauhof aber nicht. „Unser Winterdienst ist seit Wochen in Rufbereitschaft“, sagt Piepke.

Winterdienst startet bei weiterem Schnee um 4 Uhr

Gegen 9 Uhr machten sich die Fahrzeuge der Gemeinde auf den Weg, um den Schnee auf den Straßen mit Streusalz zu beseitigen. Zuvor hatte es noch nicht allzu viel Schnee gegeben, sagt Piepke. Am Nachmittag hatten die Bauhof-Mitarbeiter die erste Runde beendet. „Unsere Lager sind voll“, sagt er über das jetzt so dringend benötigte Streusalz.

Die Polizei meldete am Montagnachmittag im gesamten Kreisgebiet zwar vereinzelt Glätteunfälle, aber ohne Personenschaden.

Der Bauhof hat zunächst die Hauptstraßen gestreut. Anschließend rückten Opherdicke und Hengsen in den Blickpunkt. In den Ortsteilen habe es mehr Schnee gegeben, erklärt Piepke. Mit drei Fahrzeugen ist der Winterdienst des Bauhofs in der Gemeinde unterwegs, hinzu kommt eine sogenannte Handkolonne, die unter anderem Geh- und Radwege von Schnee und Eis befreit. Für die Kreisstraßen ist der Bauhof des Kreises zuständig.

Christoph Piepke und seine Mitarbeiter werden Wetter und Vorhersage weiter im Blick behalten, denn schneit es ununterbrochen weiter, rückt der Winterdienst ab Dienstag bereits um 4 Uhr in der Früh aus.