Rund um das Rathaus fallen die Bäume und machen Platz

dzBaumfällungen

Ein defekter Schredder verzögerte die Baumfällarbeiten rund um das Holzwickeder Rathaus. Noch steht die Hälfte der zu fällenden Bäume. Die Bauhofmitarbeiter müssen noch einmal ran.

Holzwickede

, 17.12.2018 / Lesedauer: 2 min

So weit wie erhofft sind die Mitarbeiter des Baubetriebshofes mit den geplanten Baumfällarbeiten rund ums Rathaus am Montag doch nicht gekommen. „Der Schredder war zwischenzeitlich kaputt und musste repariert werden“, erklärte Armin Nedomansky, der stellvertretende Leiter des Baubetriebshofes auf Nachfrage. Und das verzögerte die Arbeiten. Nun müssen die Bauhofmitarbeiter am Dienstag, 17. Dezember, noch einmal ran und die restlichen Bäume an der Allee, der Poststraße und der Straße am Markt fällen. Die Baumstümpfe bleiben erst einmal stehen und werden im Zuge des Gebäudeabrisses entfernt.

Jubiläumsbäume auf den Kita-Grundstück

Und dann müssen zwei Jubiläumsbäume, die an der Poststraße stehen, noch in den Emscherpark umgepflanzt werden. Mit der Umweltbeauftragten Tanja Flormann hat Nedomansky einen Standort auf dem geplanten Kita-Grundstück ausgesucht. Die Bäume sollen dem Bau der Kita nicht im Wege stehen. Umgesetzt werden die Bäume voraussichtlich am 18. Dezember.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kultfilm

Premiere vor 20 Jahren: Beim Dreh für Bang Boom Bang gab es Erbsensuppe vom DRK Holzwickede