Reparatur der defekten Straßenlaterne beginnt

dzNach langem Warten und einem Sturz im Dunkeln

Eine Straßenlaterne am Arnsberger Weg/Berliner Allee ist defekt. Der Bürgersteig ist dunkel an dieser Stelle, so dass ein Senior bereits stolperte. Jetzt kündigt sich die Reparatur an.

Holzwickede

, 11.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Reparatur der seit gut sechs Wochen defekten Straßenlaterne am Arnsberger Weg/Berliner Allee rückt in Sicht. Am Montag rückte ein kleiner Bagger samt Handwerker an und Westnetz informierte Anwohner mittels Zettel über eine Unterbrechung der Stromversorgung.

Wie berichtet, hatte sich ein Holzwickeder beklagt, dass er wegen der nicht leuchtenden Straßenlaterne eines Abend gestürzt sei und sich an der Hand verletzt habe. Noch in der vergangenen Woche hatte eine Sprecherin von Westnetz, das Unternehmen, das für den Energiedienstleister Innogy das Laternennetz betreibt, auf Anfrage unserer Redaktion erklärt, dass es dem Unternehmen zurzeit für die Reparatur an Kapazitäten fehle. Sie stellte eine Reparatur noch in diesem Jahr in Aussicht. Nun ist der kleine Bagger da, ein Loch schon geschaufelt.

Der Holzwickeder zückte die Kamera und hielt das freudige Ereignis im Bild fest.

Auf einem Hinweiszettel, der in der Nachbarschaft verteilt wurde, steht nun zu lesen, dass am 11. Dezember von 11 bis 15 Uhr vier Stunden lang der Strom abgestellt werden muss. Die betroffenen Anwohner sollten entsprechende Vorkehrungen treffen und sich auf den Stromausfall einstellen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehrenamtliches Engagement

Was man während einer Fahrt mit Schrottsammler Klaus Dahl über unsere Gesellschaft lernt

Hellweger Anzeiger In Holzwickede verliebt

Paar aus Afghanistan und Aserbaidschan: Wenn Deutsch zur Amtssprache der Liebe wird