Radikale Verjüngung der FDP: Vize-Fraktionschef Bernhardt legt Mandat nieder

dzWechsel im Rat

Um ganze zehn Jahre verjüngt sich die Holzwickeder FDP-Fraktion: Ratsherr Friedrich-Wilhelm Bernhardt zieht sich in die zweite Reihe zurück und übergibt sein Mandat an die über 40 Jahre jüngere Edda Schneider.

Fröndenberg

, 05.08.2019, 16:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Friedrich-Wilhelm Bernhardt, früher Chef der Holzwickeder Wasserversorgung, sitzt seit fast zwei Legislaturperioden für die FDP im Holzwickeder Rat, war zuletzt stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Nun will er sich verstärkt auf sein Ehrenamt als Kirchbaumeister der Evangelischen Kirchengemeinde konzentrieren und hat Ende Juli seinen Rücktritt vom Ratsmandat erklärt.

Radikale Verjüngung der FDP: Vize-Fraktionschef Bernhardt legt Mandat nieder

Die 30 Jahre alte Edda Schneider (geborene Röther) übernimmt das Ratsmandat von Friedrich-Wilhelm Bernhardt. © Roman Grzelak

Durchschnittsalter in allen Fraktionen jenseits der 50

Damit sorgt der 72-jährige Bernhardt für Verjüngung in den Reihen der Liberalen. Denn über die Reserveliste rückt die sachkundige Bürgerin Edda Schneider (geborene Röther) nach. Sie verfügt schon über einige Erfahrung in der politischen Arbeit, ist aber mit ihren 30 Jahren noch recht jung. Zumindest, wenn man bedenkt, dass der Altersdurchschnitt der vierköpfigen FDP-Fraktion bisher bei 62 Jahren lag, nun auf 52 gesenkt wird.

Damit sind die Liberalen jüngste Fraktion im Holzwickeder Rat. Dort liegt das Durchschnittsalter bei 58 Jahren (mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel bei 59). Die Grünen sind mit 65 Jahren Durchschnittsälteste. Bürgerblock und SPD kommen auf 59, die Christdemokraten auf 56 Jahre.

Fachkunde von Bernhardt bleibt den Liberalen erhalten

Edda Schneider übernimmt als neue FDP-Ratsfrau auch Bernhardts bisherige Sitze in den Fachausschüssen. Seinen Sitz im Betriebsausschuss wird Bernhardt allerdings als sachkundiger Bürger behalten.

„Wir sind sehr zufrieden, dass die Fachkunde und die langjährige kommunalpolitische Erfahrung von Fritz Bernhardt auch weiterhin der Fraktion erhalten bleiben wird“, freut sich darüber FDP-Fraktionschef Jochen Hake.

Und noch ein junges Gesicht erhält durch den Rückzug Bernhardts ein Mandat: Im zarten Alter von nur 24 Jahren wird Arwin Rahimi in die Reihen der sachkundigen Bürger aufgenommen. Der Jura-Student füllt somit die Lücke, die Edda Schneider dort hinterlässt.

Radikale Verjüngung der FDP: Vize-Fraktionschef Bernhardt legt Mandat nieder

Arwin Rahimi wird neuer Sachkundiger Bürger für die FDP-Fraktion im Gemeinderat Holzwickede. © privat

Führungsfragen werden noch geklärt

Wer den stellvertretenden Vorsitz der FDP-Fraktion übernimmt, den Bernhardt bisher innehatte, soll sich laut Jochen Hake nach der Sommerpause entscheiden.

Mehr Zeit will sich die FDP für die Marschrichtung zur Kommunalwahl lassen. Ob sie nun die Bürgermeister-Kandidatur des Genossen Peter Wehlack unterstützt oder einen eigenen Kandidaten benennt, wird die FDP erst zum Jahreswechsel klären.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ernährung für Vierbeiner

Hundefutter aus der Manufaktur: „Fleisch Pur“ setzt vor allem auf Frische

Hellweger Anzeiger Hiobsbotschaft für die Gemeinde

Umlage-Schock: Holzwickede bezahlt provisorische KiTa in Bönen fast im Alleingang

Meistgelesen