Preise und Auszeichnungen für das grüne Profil der Holzwickeder Dudenrothschule

dzInsektenschutz im Schulgarten

Ein grünes Profil legt sich die Dudenrothschule zu. Eine Pflanzenspende der Bündnisgrünen und ein Preis der Nabu-Ortsgruppe Holzwickede beweisen, wie eifrig sich die Grundschüler in ihrem Schulgarten tummeln.

Holzwickede

, 24.06.2019, 17:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Dudenrothschule erhielt am Montag doppelten Besuch von ökologisch engagierten Gästen: Die Grünen und die Nabu-Ortsgruppe Holzwickede würdigten das Engagement der Grundschüler für die Natur.

Umweltstation Unna hilft bei Umgestaltung des Schulgartemns

Es gibt einen Schulgarten, eine Garten-AG, Eltern engagieren sich gemeinsam mit ihren Kindern. „Wir wollen an der Dudenrothschule ein umweltbewusstes Profil ausbilden“, sagt Lehrer Jan Günther. Den schuleigenen Garten haben die Schüler mit ihren Eltern insektenfreundlich umgestaltet, dabei gab es professionelle Unterstützung durch Birgit Manz von der Umweltstation Unna. Eine Wildblumenwiese ist mittlerweile Landeplatz für viele Bienen, Hummeln und andere auf Blütennektar angewiesene Krabbler. Die Garten-AG baut unter Leitung von Lehrerin Britta Schneidereit Obst und Gemüse an oder baut Insektenhotels als Unterschlupf für sechsbeinige Lebewesen.

»Wir wollen an der Dudenrothschule ein umweltbewusstes Profil ausbilden.«
Lehrer Jan Günther

Jan Günther hat dazu die eine oder andere Umweltaktion an der Grundschule selbst mit angestoßen. Dazu gehört auch das Schmetterlingsprojekt. Schmetterlinge sind wie Bienen ein sensibler Indikator dafür, ob der Naturhaushalt intakt oder gestört ist. In dem Projekt lernen die Erst- und Zweitklässler, wie sich ein Insekt entwickelt und ernährt. Dafür schafft die Schule sogar eigens Raupen an, die sich im Schulgarten unter den Augen der Schüler zu Distelfaltern entwickeln dürfen. Natürlich ist das Schmetterlingsprojekt didaktisch in den Schulunterricht eingebunden. Es wird nicht nur eine Dokumentation erstellt, die beiden älteren Schuljahrgänge befassen sich später auch mit der Wildblumenwiese als Lebensraum.

Auszeichnung vom Nabu als „schmetterlingsfreundlicher Garten“

Speziell auf das Schmetterlingsprojekt ist nun auch der Nabu aufmerksam geworden. Im Rahmen der Mitmachaktion „Zeit der Schmetterlinge“ zeichneten die Naturschützer den Schulgarten der Dudenrothschule als „Schmetterlingsfreundlicher Garten“ aus. Ausgezeichent werden vom Nabu NRW Kindertagesstätten und Schulen, die sich besonders mit Schmetterlingen beschäftigen und einen naturnahen und blütenreichen Garten entwickeln.

Bestens in das Schmetterlingsprojekt passt ein Preis, den die Schule bei einem Wettbewerb der Holzwickeder Grünen gewonnen hat: Ein Pflanzset, darunter natürlich ein Schmetterlingsflieder, der diese Insekten besonders stark anlockt. Die Dudenrothschule geht weiter auf ihrem Weg als umwelt- und naturbewusste Bildungseinrichtung. Jan Günther: „Wir haben noch genug Ideen.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einwand eines Bürgers

Zwei Sichtweisen, eine Entscheidung: Anwohnerin muss ein Drittel ihrer Hecke entfernen

Hellweger Anzeiger Gerichtsurteil

Millionen kinderpornografische Dateien gehortet: Holzwickeder kommt mit Bewährung davon

Meistgelesen