Ist eine von mehreren Ansprechpartnern für zivilrechtliche Belange in Holzwickede: Die Rechtsanwältin und Notarin Barbara Düllmann mit Kanzlei an der Allee. © Udo Hennes
Notarin klärt auf

Plötzlich gehört der Schwägerin das Haus: Wann sich ein Testament lohnt

Die Entscheidung als junger, gesunder Mensch kein Testament aufzusetzen, kann ein großer Fehler sein. Tatsächlich ergibt ein Testament in vielen Fällen Sinn. Vor allem, wenn man einen Partner hat.

Manche beschäftigen sich ungerne mit der Zukunft, vor allem wenn der eigene Tod Teil des Szenarios ist. Ein eigenes Testament ist aber wichtig, wenn man nichts dem Zufall überlassen will.

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.