Nicht die erste Baustelle: Pflaster rund um Marktplatz braucht neuen Unterboden

dzStraßensanierung

Hier eine Delle, da eine Erhebung: Das Pflaster auf den Straßen rund um den Marktplatz sorgt aktuell für eine Baustelle. Nicht das erste und wohl auch nicht das letzte Mal.

Holzwickede

, 26.10.2020, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aktuell wird entlang der Parkstraße gen Allee saniert – planmäßig sollen im Laufe der Woche hier das Pflaster entfernt, der Unterboden erneuert und dann die Steine wieder eingesetzt werden. Unschöne Verwerfungen sollen danach verschwunden sein. Gleichzeitig nutzt laut Bauamtsleiter Uwe Nettlenbusch die Wasserversorgung die Gelegenheit, um im genannten Bereich die Wasserkappen mit zu sanieren.

13.000 Euro gegen Dellen und Beulen

Rund 13.000 Euro kostet die Maßnahme, die nicht Teil eines vorgesehenen Sanierungskonzeptes ist, das jährlich bis zu fünf geplante Sanierungsmaßnahmen vorsieht. „Die Sanierung wird aus dafür vorgesehene Mitteln aus dem laufenden Haushalt bezahlt“, sagt Nettlenbusch.

Letztmals musste man im Vorjahr im gepflasterten Bereich rund um den Marktplatz aktiv werden: Im Mai 2019 wurden ähnliche Unebenheiten entlang des Emscherparks auf der Allee in Richtung Kirchstraße beseitigt.

Die aktuelle Baustelle führt in den nächsten Tagen zu einer Vollsperrung der Parkstraße. Die Einbahnstraßenregelung wird für die Dauer der Baumaßnahme aufgehoben. Die Ein- und Ausfahrt über die Hauptstraße ist in der Zeit möglich. Anwohner sollen während der Bauzeit ihre Grundstücke und Häuser erreichen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Virtueller Weihnachtsmarkt
Mit Gewinnspiel: So kommt man in Holzwickede an weihnachtliche Geschenke von nebenan
Hellweger Anzeiger Betrug in Unna, Kamen, Holzwickede, Fröndenberg
Enkeltrick: Betrügerin ergaunerte von Senioren in einem Fall 35.000 Euro
Meistgelesen