Nordschule bekommt neue Möbel für Leseparadies, Foyer und Musikzimmer

dzSchulen in Holzwickede

In der Nordschule herrscht derzeit Chaos. Die Grundschule bekommt Möbel für mehrere Zimmer, auch ein neues Klassenzimmer für das kommende Schuljahr entsteht dabei.

Holzwickede

, 18.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Foyer der Nordschule stapeln sich derzeit die Möbel. Auf der kleinen Bühne drängen sich Schultische und Stühle aneinander, die wegen der Corona-Krise aus den Klassenzimmern weichen mussten. Der Rest des Foyers ist mit den neuen Möbeln für diesen und andere Räume vollgestellt. „Es ist gerade alles etwas chaotisch hier“, sagt Schulleiterin Claudia Paulo und lacht.

Schulleiterin Claudia Paulo

Schulleiterin Claudia Paulo © Lisa Dröttboom

„In den Klassenzimmern stehen zum Teil Regale, die man sonst nur im Keller stehen hat. Die neuen Möbel waren dringend nötig.“
Schulleiterin Claudia Paulo

Das Foyer ist nur eines von mehreren Zimmern, die in diesem Jahr in der Nordschule neu gestaltet werden. Nebst geschwungenen weißen und quietschgrünen Tischen und nicht minder grünen Hockern gibt es auch rollbare Trennwände fürs Foyer. Die Rollen ermöglichen es der Schule, den Raum individuell anzupassen. Für die Monatsfeier mit der ganzen Schule können sie beispielsweise an die Seite gefahren werden.

Kunstraum und ein Leseparadies

Der alte Mehrzweckraum im Erdgeschoss ist derweil zum Kunstraum ummodelliert worden. Während sich an der einen Wand nun die Bilder-Fächer aus den Klassenräumen befinden, stehen an der anderen die neu gelieferten Schränke für den Kunstbedarf.

Im ersten Stock nimmt das Leseparadies Gestalt an. Vor drei Wochen wurde der neue Teppich verlegt. Nun sind auch Schränke und Trennwände geliefert worden, wieder im grün-weißen Muster. Auch hier wurden mobile Trennwände bestellt, um den Raum nach Bedarf anpassen zu können.

Eingeräumt ist der Raum allerdings noch nicht. „Wir warten noch auf die Sitzsäcke für die Leseecke.“ Die Bücher liegen noch auf den Tischen ringsum, auf denen später die Laptops für die Kinder stehen sollen.

Musikraum endlich fertiggestellt

Claudia Paulo freut sich vor allem darüber, dass nun auch der Musik- und Entspannungsraum im ersten Stock „endlich fertig“ ist. Nach den neuen Sitzwürfeln in unterschiedlichen Orangetönen im vergangenen Jahr hat der Raum nun mehrere Schränke und Rollcontainer bekommen. Das leuchtende Grün der Container sorgt dabei für einen knalligen Kontrast. „Wir brauchten etwas Frisches und Buntes“, sagt Paulo.

Das Foyer wird neu eingerichtet. Verschiebbare Trennwände, Tische und Stühle sollen den Raum für alle Situationen und Nutzungsmöglichkeiten rüsten. Im Hintergrund stehen die Regale für das neue Klassenzimmer.

Das Foyer wird neu eingerichtet. Verschiebbare Trennwände, Tische und Stühle sollen den Raum für alle Situationen und Nutzungsmöglichkeiten rüsten. Im Hintergrund stehen die Regale für das neue Klassenzimmer. © Lisa Dröttboom

Die Schränke sind bereits eingeräumt, einzig der Garagenschrank für die Rollcontainer und größere Instrumente muss noch die Treppe hochgetragen werden.

Ebenfalls im ersten Stock befindet sich auch das neu möblierte Klassenzimmer. Da die erste Klasse nach den Ferien in zwei zweite Klassen aufgeteilt wird, musste ein neuer Klassenraum her. Der kann den Schülern einiges bieten. „Die Tische und Stühle sind höhenverstellbar.“ Damit wird dem Hausmeister viel Tischschlepperei erspart, denn die Tische wachsen mit ihren Kindern mit.

Das Leseparadies ist noch mitten in der Entstehung. Nach dem neuen Boden sind nun auch die Möbel geliefert worden. Jetzt geht es ans Einräumen.

Das Leseparadies ist noch mitten in der Entstehung. Nach dem neuen Boden sind nun auch die Möbel geliefert worden. Jetzt geht es ans Einräumen. © Lisa Dröttboom

Pläne für den Sommer

Auch der Flur neben Sekretariat und Lehrerzimmer im Erdgeschoss hat neue Schränke bekommen. „Nun müssen Eltern nicht mehr durchs Lehrerzimmer, um ins Sekretariat zu kommen“, freut sich Schulleiterin Claudia Paulo. Die Lehrer haben neue Schließfächer mit Einwurf bekommen. „Jetzt muss die offizielle Post nicht mehr über die offenen Fächer verteilt werden.“

Vorbei ist die Umgestaltung der Nordschule damit aber noch lange nicht. „Im Sommer bekommen wir noch ein neues Klettergerüst“, sagt Paulo. Außerdem will sie mit dem restlichen Etat noch neue Schränke für die anderen Klassenräume bestellen. „Da stehen zum Teil Regale, die man sonst nur im Keller stehen hat. Die neuen Möbel waren dringend nötig.“

Auf die Smartboards, die an den Grundschulen in Holzwickede Einzug erhalten sollen, wird derweil noch gewartet. „Wann die kommen, weiß bislang keiner.“ Aber auch erste Wünsche für das nächste Jahr sind bereits notiert. „Dann sollen die alten Sitzbänke auf den Fluren weg.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gerichtsprozess
Wodka und Eis in Holzwickede gestohlen: Schwerter entgeht Gefängnisstrafe knapp
Hellweger Anzeiger Müllentsorgung
Holzwickeder sollen den Wertstoffhof mehr nutzen – und vor Ort weniger diskutieren
Hellweger Anzeiger Gemeindeverwaltung
Neues Gebäude der Wasserversorgung fast fertig – Kosten wohl höher als erwartet