Neues Rat- und Bürgerhaus wird wohl erst gegen Ende 2021 fertig

dzVerzögerungen durch Corona

Mit der Großbaustelle in der Gemeindemitte müssen die Holzwickeder wohl länger leben als geplant: Durch das Coronavirus kommt es beim Bau des neuen Rat- und Bürgerhauses zu Verzögerungen.

Holzwickede

, 26.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ursprünglich war eine Fertigstellung des neuen Verwaltungssitzes samt Bürgersaal und Café für Mitte kommenden Jahres vorgesehen. Von einer Eröffnungsfeier im Sommer 2021 muss man sich aber verabschieden. Bauamtsleiter Uwe Nettlenbusch machte unter der Woche im Planungs- und Bauausschuss klar, dass eine Übergabe des Anbaus sowie des umgebauten historischen Bestandsgebäudes erst gegen Ende des kommenden Jahres realistisch sei.

Firmen auf der Baustelle fehlt das Material

„Auch wir bleiben hier von Corona nicht verschont. Die beauftragten Firmen haben derzeit erhebliche Probleme bei der Materialbeschaffung. Da kommt es momentan zu Verzögerungen“, so Nettlenbusch. Derzeit sei eine konkrete Aussage darüber, wie sich das Virus auf den weiteren Baufortschritt auswirkt nur schwer zu treffen. Auch der genannte Verzug könnte demnach nur Momentaufnahme sein.

Auf politischer Ebene stehen mit Bezug auf das Bauvorhaben die nächsten wichtigen Entscheidungen nach der Sommerpause an: Dann tagt der Fachausschuss in einer Sondersitzung, um die Aufträge für die Klinker- und die Glasfassaden zu vergeben. Baustart für den insgesamt 19,53 Millionen Euro teuren Bau war im vergangenen Herbst.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitales Schützenfest
Bürgerschützenverein Holzwickede will mit einigen Veränderungen in die Zukunft gehen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Hat Papa mir versprochen“: Die Corona-Sorgen aus Sicht eines Holzwickeder Mädchens (10)
Hellweger Anzeiger Spielplatz-Check
Spielplatz im Emscherpark: Ein grüner Ort voller Möglichkeiten im Zentrum Holzwickedes