Neue Klassenräume an der PGS werden nicht zum Ferienende fertig

dzZweiwöchige Bauverzögerung

Die Schüler der Paul-Gerhardt-Grundschule müssen sich noch gedulden. Zwei neue Unterrichtsräume sind erst in zwei Wochen bezugsfertig. Schuld ist die gute Konjunktur.

Hengsen

, 26.10.2018, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aktuell bekommt die PGS einen Anbau für zwei neue Unterrichtsräume und einen Neubau, in dem künftig die Offene Ganztagsbetreuung untergebracht wird.

Die zwei neuen Räume sollten eigentlich nach den Herbstferien bezugsfertig sein, der Zeitplan kann jedoch nicht gehalten werden. „Wir rechnen damit, dass die Räume zum 12. November fertig werden“, sagt Jürgen Titt, stellvertretender Fachbereichsleiter Technische Dienste.

Handwerksbetriebe sind ausgelastet

Aufgrund der guten Konjunkturlage seien die beteiligten Handwerksbetriebe ausgelastet, müssten immer wieder von einer Baustelle zur nächsten springen. „Das ist eine missliche Lage, die wir sehr bedauern“, sagt Titt.

Die Schule nutzt während der Bauphase einen Raum in der ehemaligen Hengser Feuerwache. Der OGS-Neubau liegt laut Titt indes im Zeitplan. Hier ist die Eröffnung im Frühjahr 2019 geplant.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit QR-Code und Tablet
Adventskalender: An der Dudenrothschule öffnet sich jeden Tag ein digitales Türchen
Meistgelesen