Im Holzwickeder Norden könnte ein neuer Spielplatz entstehen

dzWohnen in Holzwickede

Im Neubaugebiet Krummer Weg leben viele Familien mit kleinen Kindern. Sie wünschen sich einen Spielplatz. Diese Anregung findet jetzt politische Unterstützung. Es gibt bereits eine konkrete Idee.

19.02.2020, 13:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viele junge Familien haben im Neubaugebiet Krummer Weg eine neue Heimat im Norden der Gemeinde gefunden. Den rund 20 Kindern, die dort wohnen, fehlt allerdings ein Spielplatz in der Nähe.

Der Spielplatz an der Nordschule ist fußläufig gerade für die Kleineren schlecht zu erreichen, der Weg entlang der Natorper Straße zudem gefährlich, weil dort viele Lkw unterwegs sind – und nicht immer angepasst fahren.

Der andere Spielplatz, der noch halbwegs nahe läge, wäre an der Wilhelmstraße. Er aber ist seit geraumer Zeit gesperrt, befindet sich direkt an der Autobahn – und ist zurzeit nach dem Abriss der Brücke Kurze Straße quasi ohne einen großen Umweg gar nicht mehr zu erreichen.

FDP unterstützt die Anregung der Anwohnerinnen

Zwei Anwohnerinnen haben deshalb ein Schreiben an die Gemeinde Holzwickede und alle örtlichen Parteien auf den Weg gebracht, in dem sie sich einen neuen, besser erreichbaren Spielplatz wünschen.

Jetzt lesen

Das Schreiben, das unserer Redaktion vorliegt, hat nun mit der FDP-Ratsfraktion bereits erste politische Unterstützer gefunden. „Dieser Wunsch erscheint uns bestens nachvollziehbar“, heißt es in dem Antrag der FDP.

Kinder könnten den Spielplatz sicher zu Fuß erreichen

Konkret geht es um eine derzeit brach liegende Fläche an der Tennisanlage des TuS Elch – ein Bereich, der „fußläufig auch für Kleinkinder sehr gut und sicher (30er-Zone) zu erreichen“ wäre, wie die Anwohnerinnen schreiben. Der TuS Elch habe ihnen auf Nachfrage mitgeteilt, dass das Grundstück inzwischen an die Gemeinde zurückgegeben worden sei.

Die Fläche liegt östlich des Wirtschaftsweges „Am Spring“ gegenüber von Wertstoffhof und Bürgerwald. Letzterer könnte dort erweitert werden, doch darin sähen weder die Anwohnerinnen noch die FDP ein Hindernis.

Die Liberalen greifen vielmehr die Argumentation der Initiatorinnen auf und betonen, dass eine Erweiterung des Bürgerwaldes einem Spielplatz nicht entgegen stehe.

Jetzt lesen

Im Gegenteil: Ein Wald könnte das Spielerlebnis der Kinder im Grünen im Sinne eines Naturspielplatzes noch attraktiver gestalten. Außerdem sei die Einrichtung mit durchaus einfachen Mitteln möglich. Der Planungs- und Bauausschuss möge das Anliegen entsprechend „wohlwollend prüfen“, so der FDP-Antrag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ostern
Osterfest muss ohne Eiersuche und Gottesdienste auskommen - dafür gibt es aber neue Trends