Tim Pechmann ist beim Vogelschießen der Kinder im Glück

dzAuftakt zum Schützenfest

92 Schüsse und ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Das Kindervogelschießen sorgte für jede Menge Spannung auf dem Schützenfest. Ein Alleinunterhalter amüsierte die Senioren, ehe die wilde Partynacht startete.

von Lena Zschirpe

Holzwickede

, 05.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Rund ein Dutzend Kinder nahmen am Schießen teil, am Ende konnte Tim Pechmann das digitale Federtier erlegen. „Man muss sich das Kindervogelschießen so vorstellen, dass die Kinder mit einem Laser auf einen virtuellen Vogel zielen“, erklärt der zweite Vorsitzende Frank Weber. „In diesem Jahr waren die Kinderschützen alle auf einem wirklich hohen Niveau. Das liegt teilweise daran, dass manche schon im letzten Jahr dabei waren, andere waren vorher im Training.“

Nele Fait war hingegen zum ersten Mal dabei: Sie konnte mit dem 60. Schuss den linken Flügel des Vogels abschießen und wurde darüber hinaus vom späteren Kinderkönig Tim Pechmann zur Königin erkoren. Marie-Lee Jost traf mit dem 30. Schuss den Reichsapfel und Mitja Büscher feuerte beim 76. Schuss auf den rechten Flügel.

Jetzt lesen

Ehrung der Jubilare

Langjährige Mitglieder gewürdigt

Die Ehrung der langjährigen Mitglieder im BSV nahm der Vorsitzende des Schützenkreises Unna-Kamen, Kurt Erdmann, im Rahmen des Seniorennachmittags vor: 40 Jahre: Rüdiger Bachmann (Altes Dorf), Friedhelm Clodt (Hohenleuchte), Anke Harbig (Hohenleuchte), Walter Lipinski (Chaussee-Kolonie), Dietmar Larm (Hubertus) 50 Jahre: Bernd Drawe (Hubertus), Heinrich Doert (Hohenleuchte) 65 Jahre: Klaus Schmulbach (Altes Dorf)

„Kinder sind auch im Verein unsere Zukunft und wir führen sie durch das Kinderschützenpaar langsam ans Vereinsleben heran“, sagt Weber. „Sie haben aber nur rein repräsentative Aufgaben und werden am Sonntag beim großen Umzug dabei sein. Außerdem dürfen sie den Verein auf anderen Schützenfesten vertreten.“

Tim Pechmann ist beim Vogelschießen der Kinder im Glück

Ecki ist beim Holzwickeder Schützenfest gerne gesehener Gast. Die etwas undankbare Aufgabe die ersten Besucher gleich in Stimmung zu bringen, bewältigt er routiniert mit einer Polonaise. © Greis

Zum Auftakt des Schützenfestes lud der BSV Holzwickede die Senioren der Gemeinde zudem zum gemeinsamen Kaffee und Kuchen ein. Ein Alleinunterhalter sorgte für Stimmung. Zudem wurden die langjährigen Mitglieder im BSV geehrt. „Das Zelt war ganz gut gefüllt. Da war die Stimmung schon in Ordnung“, sagt der amtierende König Andreas II. über den Auftakt ins Fest. Ab 19 Uhr brachten dann DJ Hans und Ecki die ersten Gäste der Partynacht auf Betriebstemperatur.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Montanhydraulikstadion

Überdachung: Vor dem Ballhaus bleiben die Fans jetzt auch bei Regen trocken

Hellweger Anzeiger Freibad Schöne Flöte

Lieferung verzögert sich: Neuer Container-Kiosk in dieser Saison unwahrscheinlich

Hellweger Anzeiger Verlängerte Landebahn

Weder Jubel noch Protest: In Holzwickede nimmt man Pläne des Flughafens zur Kenntnis

Meistgelesen