Nachbarn fürchten Hochwasser: „Dann bekommen wir ein Haus am See“

Redakteur
Tobias Brinkmann, Daniela Mütze, Darja Hübner, Janine und Simon Knappke sowie Phillip Hübner sind über das vergangene Jahr als Nachbarschaft nochmals enger zusammengerückt. Auf den Grund dafür hätten sie indes gerne verzichtet. Seit dem Hochwasser in ihrer Straße im Juli 2021 fordern sie einen verbesserten Hochwasserschutz vor Ort.
Tobias Brinkmann, Daniela Mütze, Darja Hübner, Janine und Simon Knappke sowie Phillip Hübner sind über das vergangene Jahr als Nachbarschaft enger zusammengerückt. Auf den Grund dafür hätten sie indes gerne verzichtet. Seit dem Hochwasser in ihrer Straße im Juli 2021 fordern sie einen verbesserten Hochwasserschutz vor Ort. © Greis
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Krummer Weg Baustart für erweiterten Hochwasserschutz im Risikogebiet erst 2023

Wassermassen in Holzwickede Ein Jahr danach: Starkregen-Opfer wollen keine „schwammigen Antworten“

Holzwickeder Wohngebiet Abstimmung zu Baugebiet 2015 wird zum Problem für Anwohner 2021

Aus Zuversicht wurde in der Nachbarschaft Ernüchterung

Anwohner im Krummen Weg vermuten Fehler bei der Planung

Unwetterlagen zerren an den Nerven

Häuser durften beim Bau nicht höher gesetzt werden