Verkehrsunfall in Holzwickede

Nach Unfall auf Schwerter Straße: Verursacher möglicherweise geflohen

Der Mann, der am Sonntag auf der Schwerter Straße mit seinem Pkw verunglückte, war ein 32-jähriger Holzwickeder. Er gibt an, einem Fahrzeug ausgewichen zu sein, das ihm direkt entgegenkam.
Die Feuerwehr war am Sonntag lange damit beschäftigt, einen 32-jährigen Holzwickeder aus seinem Fahrzeug freizuschneiden. © Neumann

Nach dem schweren Unfall vom Sonntag an der Schwerter Straße gab die Polizei erst am späten Abend Informationen zur Identität des Opfers und zum Unfallhergang bekannt. Demnach verunglückte ein 32-jähriger Holzwickeder, der später angab, einem anderen Auto ausgewichen zu sein.

Der 32-jährige fuhr um 13.30 Uhr auf der Schwerter Straße in Richtung Schwerte. Nach eigenen Angaben kam ihm in Höhe des Jungholzweg ein Pkw auf seiner Fahrbahn entgegen. Bei dem Versuch, diesem Fahrzeug auszuweichen, um einen Verkehrsunfall zu verhindern, verlor der Holzwickeder die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte mit seinem schwarzen Nissan Micra über beide Fahrbahnen nach links in die Böschung, drehte sich linksseitig über die Längsachse und prallte mit der Dachkante gegen einen Baum. Der entgegenkommende Fahrzeugführer soll seine Fahrt unbeirrt fortgesetzt haben, gibt die Polizei die Schilderungen des 32-Jährigen wieder.

Zeugen gesucht

Die Feuerwehr befreite den Fahrer des Nissan Micra mit technischem Gerät aus seinem Fahrzeug. Schwer verletzt wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Für rund drei Stunden war die Unfallstelle gesperrt. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 12.500 Euro.

Wer Hinweise zum Hergang des Unfalles und zum flüchtigen Beteiligten machen kann, sollte sich an die Polizei unter Tel. (02303) 921 3120 oder (02303) 921 0 wenden.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.