Mit vielen Bildern und Video: Musicalverein begeistert für Holzwickedes Kindermusical

dz„Vorhang auf, Holzwickede“

Mädchen und Jungen verschiedener Altersgruppen machen mit beim ersten Musicalprojekt von „Vorhang auf, Holzwickede“ für Kinder. Der Casting-Sonntag hatte wenig zu tun mit Fernseh-Castingshows - zum Glück.

Holzwickede

, 19.01.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ja, sie seien durchaus aufgeregt, verrieten die elfjährige Paulina und ihre Freundin Laura (zwölf) vor dem Casting im Treffpunkt Villa. „Tierisch aufgeregt“, ergänzte Paulinas Mutter Ivonne Kepp lachend. Die beiden Mädchen meldeten sich am Sonntag für das neue Kindermusical des Vereins „Vorhang auf, Holzwickede“ und brachten durchaus Erfahrung mit. Beide tanzen Hiphop. Die eine hat schon beim Ballett mitgemacht, die andere auch schon im Chor gesungen.

Solche Voraussetzungen seien aber nicht unbedingt nötig, sagte Annika Schneider von „Vorhang auf“ am Rande des Castings. „Wenn man Spaß an etwas hat, dann kann man es auch gut.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Casting für das Holzwickeder Kindermusical

Beim Casting für das Musical von "Vorhang auf, Holzwickede" hatten Kinder, Jugendliche und Leiter viel Spaß.
19.01.2020
/
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad
© Borys Sarad

„Casting“ ohne Druck

Tatsächlich stand die Freude am Sonntag im Vordergrund, und das hob das Casting erfreulich ab von Auswahl-Shows, die mancher aus dem Fernsehen kennt. Alleine auf die Bühne treten und vor erwartungsvoll dreinblickenden Künstlern irgendetwas vorführen: Das musste niemand in der Villa. Stattdessen entwickelte die angehende Theaterpädagogin Schneider gemeinsam mit ihren Mitstreitern eine kurzweilige erste Probe.

Lob von Eltern

Dabei brach die kleine Mia direkt das Eis: Zum Aufwärmen sollte jeder der 19 Teilnehmer seinen Namen nennen und seine liebste Tätigkeit. Eine typische Bewegung dabei mussten dann alle nachmachen. „Ich mache gerne Radschläge“, verriet Mia, und an diesem Punkt dürften wohl alle lachend ihre Anspannung vergessen haben.

Der Stil kam auch bei den Eltern gut an. „Total super“, kommentierte eine Mutter aus Fröndenberg-Ardey. „Die gehen ganz toll mit den Kindern um.“ Ihre Tochter Sara (8) bestätigte in einer Pause strahlend: „Es macht Spaß.“

Video
Casting für das Kindermusical von "Vorhang auf"

Brücke zwischen Kindern und Jugendlichen

Mindestens 15 Anmeldungen hatten sich die Initiatoren für ihr Kinderprojekt erhofft. Mit 19 Casting-Teilnehmern dürfte das Projekt also gut an den Start gehen. Was das Alter der angehenden Darstellerinnen und Darsteller betrifft, deckt die Gruppe eine große Bandbreite ab. Es waren noch recht kleine Grundschüler darunter, aber auch Jugendliche, die doppelt so groß sind. Alle interagierten zwanglos miteinander, offenbar legten sie eventuelle Berührungsängste schnell ab. „So war es geplant“, sagte Regisseurin Annika Schneider zufrieden.

Proben für Rolf-Zuckowski-Stück

In den kommenden Monaten studiert „Vorhang auf, Holzwickede“ nun das Musical „Der kleine Tag“ ein, produziert vom berühmten Kinderliedermacher Rolf Zuckowski. Es sei ihr Lieblings-Musical-Hörspiel gewesen, als sie selbst Kind war, verriet Regisseurin Schneider. „Es ist aber auch spannend für Erwachsene.“ Die Aufführung soll voraussichtlich gegen Ende des Jahres in der Rausinger Halle sein. Roswitha Mielchen wird wohl unter den Zuschauern sein. Sie begleitete ihre Enkelin Laura zum Casting - auch weil sie von solchen Kulturprojekten überzeugt ist. „Ich finde das gut“, sagte sie. Auch ihre Tochter habe einst als Jugendliche auf der Bühne gestanden. „Das hat ihr unheimlich viel gebracht, vor allem für das Selbstbewusstsein.“

„Hausmeister“ Kim Friehs sucht noch Vereinsheim

Mit einem solchen Musicalprojekt fülle „Vohang auf“, sicher eine Lücke, meinte der Musiker und Vereinsvorsitzende Kim Friehs. Für Kinder und Jugendliche gebe es durchaus Angebote im Ort, unter anderem im Treffpunkt Villa, so Friehs, aber bisher eben kein Musical zum Mitmachen. Friehs arbeitet dabei allerdings eher im Hintergrund, am Sonntag als „Hausmeister“, wie der Künstler augenzwinkernd verriet.

Sein Verein sucht noch nach einer Art Vereinsheim. Ideal wären Räume für Proben, aber auch für das soziale Leben der Vereinsmitglieder.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sauberes Ortsbild
Freiwillige Putz-Teufel gesucht: Termin für Dorfputz in Hengsen und Opherdicke steht
Hellweger Anzeiger Karnevalsumzug
Mit Video: Trotz Regens und Sturms dreht sich in Hengsen der Karneval im Kreisverkehr
Hellweger Anzeiger Holzwickeder Drillinge
Gaucks Patenkinder feiern ihren sechsten Geburtstag und freuen sich auf die Schule
Meistgelesen