In Holzwickede werden Eltern beraten – bisher aber ohne Raum

dzFamilienbüro

Eine Beraterin ist schon aktiv, bisher aber noch nicht vor Ort vertreten: Das Familienbüro kommt momentan noch ohne Büro in Holzwickede aus. Das soll sich aber ändern.

Holzwickede

, 19.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit September ist Katja Kortmann in der Emscherquellgemeinde schon Ansprechpartnerin für Familien. Wie der Kreis Unna mitteilte, ist die Holzwickeder Zweigstelle des Familienbüros zwar schon aktiv. Auf einen eigenen Büroraum in Holzwickede muss Kortmann aber noch ein wenig warten.

Die dafür vorgesehene ehemalige HSC-Geschäftsstelle an der Hauptstraße 28 wird nämlich derzeit für den Beratungsbetrieb des Familienbüros hergerichtet. Wie das Kreisjugendamt, das neben Holzwickede auch für die Kommunen Bönen und Fröndenberg zuständig ist, mitteilte, werde dort momentan an der Elektrik gearbeitet. Außerdem soll das Büro barrierefrei umgebaut werden.

Familienbüro soll im ersten Quartal fertig werden

Die Arbeiten werden nach Angaben des Kreises aber noch einige Wochen dauern. Wenn alles gut läuft, ist noch im ersten Quartal dieses Jahres mit der Eröffnung zu rechnen, erklärte eine Sprecherin des Kreises auf Nachfrage. Derzeit kommt Kortmann daher mit einem Raum in Unna aus. Von dort aus organisiert sie Beratungstermine und besucht die Familien meist zuhause.

Durch die Beratungsstelle sollen Eltern eine Möglichkeit haben, sich über Probleme zu informieren, die im Alltag von Familien oft entstehen. Erreichbar ist Kortmann per E-Mail an familienbuero@kreis-unna.de oder telefonisch unter 02303 27 22 51.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Auf Haus Opherdicke
Früher Termin: Holzwickeder Malermarkt steigt dieses Jahr schon Anfang Mai
Meistgelesen