Tickets endlich auch im Internet: Vorverkauf für Konzert mit „Max im Parkhaus“ gestartet

dzKleinkunstbühne Rausingen

Die Gemeinde verkauft Tickets für Kulturveranstaltungen mit einem neuen Konzept: Über das Portal Eventim hofft sie bei einem Konzert im März auf mehr Reichweite.

Holzwickede

, 20.02.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kleinkunstbühne Rausingen stand im vergangenen Jahr gleich mehrfach in der Kritik: Dabei ging es vor allem um das Vermarktungskonzept. So waren Karten für die Kleinkunstbühne bisher nur an den üblichen Annahmestellen vor Ort in Holzwickede erhältlich. Der Start misslang, die Nachfrage nach den Veranstaltungen blieb hinter den Erwartungen zurück.

Jetzt soll alles besser werden: Karten fürs nächste Konzert werden zusätzlich übers Internet verkauft – und zwar über das Portal Eventim. Dass ausgerechnet die beliebte Dortmunder Band „Max im Parkhaus“ am Samstag, 14. März, ab 20 Uhr in Holzwickede gastieren wird, spielt den Kulturverantwortlichen dabei in die Karten.

Die Gemeinde erhofft sich mehr Reichweite beim Ticketverkauf

Die Band ist nämlich bei der musikaffinen Klientel im Kreis Unna durchaus bekannt. Wie Kultur-Fachbereichsleiter Matthias Aufermann erklärt, erhofft sich die Gemeinde durch diese beiden Faktoren beim Kartenverkauf mehr Reichweite als zuletzt.

„Das war eigentlich schon bei der Öffnung der Kleinkunstbühne der Plan“, sagt Aufermann, der sich auch persönlich auf den Auftritt der Dortmunder Band freut. Dass es mit dem digitalen Ticketverkauf endlich geklappt hat, wertet er als Fortschritt. Ein Fortschritt, den sich heimische Politiker schon länger gewünscht hatten.

Jetzt lesen

Noch im vergangenen Jahr hatten Vertreter verschiedener Fraktionen zum Ausdruck gebracht, dass das grundsätzliche Konzept der Kleinkunstbühne Rausingen nicht falsch, sondern das Problem eher in der Vermarktung zu suchen sei.

„Max im Parkhaus“ hat „Gig“ in Holzwickede im Netz beworben

Diesmal dürfte die ganz große Vermarktungsstrategie freilich kaum nötig sein. „Max im Parkhaus“ hat auf ihren Social Media-Kanälen den „Gig“ in Holzwickede, der Besucher etwas weniger als 17 Euro kostet, bereits beworben.

Auf ihrer Facebook-Seite schrieben sie schon im Januar: „Bock Auf Party? Obwohl wir uns eigentlich erstmal Zeit für neue Songs nehmen, können wir einfach nicht anders: Am 14. März gibt es ein eigenes Clubkonzert auf der Kleinkunstbühne Rausingen in Holzwickede. Das wird fett. Seid ihr dabei?“

Jetzt lesen

Die Gemeinde setzt am 14. März daher auch auf viele Zuschauer aus dem Einzugsgebiet Dortmund und Kreis Unna.

Frontmann Kim Friehs hat einen Holzwickeder Bezug

Mit Kim Friehs, Frontmann von „Max im Parkhaus“, gibt es unter den Bandmitgliedern sogar einen Mann mit Holzwickeder Bezug: Friehs hat nämlich das Clara-Schumann-Gymnasium besucht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen