Markierungsarbeiten am Oelpfad für Sonntag angekündigt

dzWeitläufig gesperrt

Eigentlich sollten im Kreuzungsbereich Oelpfad und Massener Straße längst die nötigen Fahrbahnmarkierungen aufgebracht sein. Doch hier zu arbeiten, das ist knifflig. Nun steht aber ein Termin.

Holzwickede

, 27.08.2019, 14:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mitte Juli hatte die ausführende Firma angekündigt, dass Verkehrsteilnehmer ab 22. Juli mit Beeinträchtigungen rechnen müssten. Dann sollten die Markierungen im sanierten Kreuzungsbereich Am Oelpfad zur Bahnunterführung aufgebracht werden. Passiert ist aber nichts und das hat mit der Verkehrsbelastung vor Ort zu tun.

Für die Markierungsarbeiten muss der Bereich komplett für den Verkehr gesperrt werden. Das wiederum zieht eine weitläufige Umleitung über die Billmericher Straße, Hillering und Feldstraße bis zur B1 in Unna nach sich. Auch mit Blick auf den Lkw-Verkehr wäre das unter der Woche ein ziemlicher Eingriff in den Verkehrsfluss.

Fehlende Markierungen am Oelpfad sind ein Sicherheitsrisiko

Dieser drastische Einschnitt in den Verkehr hat wohl dazu geführt, dass das ausführende Unternehmen sich lange mit möglichen Alternativen beschäftigt hat und sich die Arbeiten deshalb verzögerten. In der Gemeindeverwaltung sieht man es nun aber geboten, dass hier etwas passiert. „Wir hätten uns zumindest die gelben Markierungslinien gewünscht, aber die dürfen nur für einen bestimmten Zeitraum aufgebracht werden“, sagt Holzwickedes Erster Beigeordneter Bernd Kasischke.

Die fehlenden Markierungen sind ein Sicherheitsrisiko: Wer aus Richtung B1 kommend über den Oelpfad gen Gemeinde fährt und sich zum Abbiegen im Kreuzungsbereich links in Richtung Unterführung einordnet, muss durchaus damit rechnen, dass Gegenverkehr die Kurve schneidet, weil die Abbiegespur nicht ersichtlich ist.

Auch beim Kreis Unna wartete man zuletzt darauf, dass das ausführende Unternehmen die Maßnahme mit allen notwendigen Daten einreicht. Das ist nun zum Wochenbeginn geschehen. Die Verkehrssicherung im Kreis genehmigt, dass der entsprechende Bereich am kommenden Sonntag, 1. September, zwischen 7 und 17 Uhr komplett gesperrt wird. In der Zeit müssen die Markierungen aufgebracht werden – immer vorausgesetzt, dass das Wetter mitspielt und es trocken bleibt.

Ist das der Fall, dann würde die Zufahrt zum Oelpfad aus Richtung Massener Straße, Stehfenstraße und Chaussee/alte B1 unterbunden. An der alten B1 wäre die Zufahrt für Anlieger bis zur Kleingartenanlage Am Oelpfad aber frei. Die Zufahrt zu den Kleingärten aus der Gegenrichtung liegt indes im Markierungsbereich und ist für den Zeitraum der Arbeiten per Auto zugänglich. Der benachbarte Wertstoffhof bliebe sonntags von den Arbeiten unberührt, weil sowieso geschlossen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Holzwickedes Rausinger Halle

Künstler und Publikum finden zur Eröffnung der Kleinkunstbühne nicht recht zusammen

Meistgelesen