Malermarkt im Mai abgesagt: Hoffnung auf Nachholtermin im Spätsommer

dzKreative Köpfe

Auch dem Malermarkt hat der Coronavirus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Organisator Klaus Pfauter sagte die Veranstaltung nun ab. Er hofft auf einen Nachholtermin im Spätsommer.

Holzwickede

, 21.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Er ist bunt und vielfältig, lockt Künstler aus der Region und weit darüber hinaus nach Holzwickede. Der Malermarkt, organisiert von Klaus Pfauter, hätte am 2. und 3. Mai zum neunten Mal stattfinden sollen. Doch der Coronavirus hat Pfauter nun einen Strich durch die Rechnung gemacht.

In Absprache mit Stefanie Kettler, der Leiterin Kultur im Kreis Unna, und Bürgermeisterin Ulrike Drossel habe er sich dazu entschieden, den Malermarkt frühzeitig abzusagen, verkündete Pfauter.

Jetzt lesen

Suche nach Ausweichtermin in der zweiten Jahreshälfte

Das Vortreffen der Künstler wäre bereits am kommenden Samstag gewesen. Auch das musste abgesagt werden. Dabei gab es genug Interessenten. Rund 65 Künstler hatten ihr Interesse an dem Markt bekundet. Bei dem Vortreffen hätte er dann auf rund 40 Aussteller dezimieren müssen. Mehr erlauben die Räumlichkeiten im Haus Opherdicke nicht.

Der 81-Jährige ist traurig, dass sein Herzensprojekt nun aussetzen muss, hatte er sich doch schon auf die große Feier zum zehnjährigen Bestehen im kommenden Jahr gefreut. Er hofft nun, dass sich vielleicht nochmal ein Termin im aktuellen Jahr findet, zumindest im Spätsommer oder Herbst. „Sechs Wochen Vorlauf bräuchte ich“, so Pfauter.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Abiturienten aus Bergkamen packen an: Unnaer Tafel plant wieder Lebensmittelausgabe