Land NRW fördert Kunstprojekte an Holzwickeder Grundschulen mit 10.800 Euro

dzBildungspolitik

Die Kassen von drei der vier Holzwickeder Grundschulen werden vom Land NRW ein wenig aufgestockt: Sie bekommen jeweils 2700 Euro für individuelle Kunstprojekte.

Holzwickede

, 29.07.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Land NRW investiert mit dem Förderprogramm „Kultur und Schule“ in heimische Bildungseinrichtungen. Durch die Bezirksregierung in Arnsberg wurden in der Region kürzlich insgesamt 801.900 Euro bewilligt. Holzwickede hat für vier Projekte insgesamt 10.800 Euro aus dem Fördertopf zugesprochen bekommen.

Jetzt lesen

Gefördert werden mit jeweils 2700 Euro zwei Projekte an der Paul-Gerhardt-Schule, eins an der Dudenrothschule und eins an der Nordschule. Wobei es in den jeweiligen Projekten geht, ist bisher nicht bekannt. Es handelt sich jedenfalls um ein extracurriculares Angebot der Schulen, das das Land NRW unterstützen will.

Durch das Förderprogramm sollen Kulturschaffende in die Schulen kommen

Ziel des Programms ist es nämlich, Künstler und Kunstpädagogen aus den Bereichen Theater, Literatur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien projektbezogen in die Schulen zu bringen.

Jetzt lesen

Die Projekte sollen das schulische Lernen ergänzen und bei den Schülern das Interesse an Kunst und Kultur – unabhängig von Herkunft und sozialem Status – fördern. Die Projekte müssen im Schuljahr regelmäßig in mindestens 40 Einheiten (je 90 Minuten) stattfinden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Auch Pflegeheim betroffen
Coronavirus: 29 neue Fälle übers Wochenende im Kreis Unna – Hotline wird reaktiviert
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Mario Löhr (49): Ein Reformer und Visionär mit großen Plänen für den Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Mit Video: Drossel will ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte des BBL schreiben
Meistgelesen